Die Beste Matratze

Die Beste Matratze

Letztes Update am: 13.07.2024 Lesedauer: 6 min.

Gibt es die eine beste Matratze für alle…? Nein, aber schön wäre es!

Das bedeutet jetzt aber nicht, dass Du keine Matratze findest, die ideal zu Dir passt.

In unserem Ratgeber stellen wir Dir die besten Matratzen Empfehlungen für Deine Bedürfnisse vor.

Und wir zeigen Dir außerdem die Stiftung Warentest Testsieger.

Spoiler-Alarm: Laut Stiftung Warentest ist der Sieger die Schlaraffia myNapTFK*.

Also los geht’s!

Die Beste Matratze

Die beste Matratze für Dich ist wenige Klicks entfernt:

Unsere 6 besten Matratzen

Stiftung Warentest Testsieger

Schlaraffia myNap TFK

Eine mittelfeste Federkernmatratze mit 7 Liegezonen. Gut: besonders haltbar, weniger gut: könnte für manche zu fest sein.
  • Pflegeleichter Bezug aus Polyester (max. 40 Grad waschbar)
  • Besonders gute Note im Punkt Haltbarkeit (0,8 – SEHR GUT)
  • 420 Federn im Inneren - gute Qualität
  • Oeko Tex zertifiziert 
  • 5 Jahre Garantie

Für wen ist die Schlaraffia myNap TFK geeignet?

Die Schlaraffia myNap TFK ist gedacht für:

  • Personen bis 100 kg (mittelfester Härtegrad)
  • Schläfer mit Becken- oder Rückenschmerzen (gute Druckentlastung)
  • Schwitzer (atmungsaktiv dank Luftkanäle im Inneren)

Die Besonderheit ist die speziell geformte Feder im Inneren. Sie ist nach oben und unten breiter, wodurch sie in der Mitte schmaler ist.

Dadurch formt sie ein “X”. 

Der Vorteil: Höherer Komfort über die gesamte Liegefläche verteilt.

Zu guter Letzt hat sie nicht nur bei Stiftung Warentest mit “GUT” abgeschnitten, sondern auch bei Haus & Garten Test eine gute Leistung (1,7) erzielt.

Was sagen die Rezensionen?

Die Matratze erzielt überwiegend positive Rückmeldungen. Die meisten heben das gute Liegegefühl und die Top-Verarbeitung hervor.

Nur wenige bemängeln, dass das Modell zu unbequem und hart sei.

Das Stiftung Warentest Urteil

So sieht die Beurteilung im Detail aus:

Kriterium Beurteilung
Liegeeigenschaften 2,1 ("GUT")
Haltbarkeit 0,8 ("SEHR GUT")
Bezug 1,5 ("SEHR GUT")
Gesundheit und Umwelt 1,4 ("SEHR GUT")
Handhabung 2,0 ("GUT")
Deklaration 2,5 ("GUT")
Gesamturteil 1,6 ("GUT")

Bei Otto ansehen*599,99 €

Vorteile

Stiftung Warentest Testsieger mit Note: “GUT”

Hochwertige Qualität - 420 Federn im Inneren

Haus & Garten Note: 1,7

Nachteile

Kann für manche zu hart sein

Für Personen mit Schmerzen

Ravensberger Comfortmatratze Ravo-PUR

Eine Kaltschaummatratze in drei verschiedenen Härtegraden (weich bis fest). Gut: Hohe Punktelastizität. Aber könnte zu warm für Schwitzer sein.
  • 7 Liegezonen für besseren Halt in jeder Schlafposition
  • Gutes Nachschwingverhalten (Bewegungen kaum spürbar)
  • Abnehmbarer, waschbarer Bezug (bis 60°C)

Für wen ist die Ravensberger Comfortmatratze Ravo-PUR geeignet?

Die Matratze eignet sich für:

  • Personen mit Schmerzen  (hohe Punktelastizität und Anpassungsfähigkeit)
  • schwerere Personen (hohe Druckentlastung und fester Härtegrad)
  • leichte Personen (weicher Härtegrad auswählbar)
  • Allergiker (Oeko Tex und waschbar bis 60 Grad)

Gut finden wir, dass die Matratze in Deutschland hergestellt worden ist. Außerdem ist ihr Material nach Oeko Text 100 [1] zertifiziert.

Das macht das Material hautfreundlich.

Zu guter Letzt hat die Komfortmatratze eine gute Atmungsaktivität.

Somit kann sie die Temperatur gut ausgleichen (für Schwitzer und Frierer eine gute Nachricht!)

Was haben wir im Test erfahren?

Besonders das geringe Nachschwingverhalten hat uns überzeugt: die Bewegungen auf der Matratze sind kaum spürbar.

Das ist gut, wenn Du nachts unruhig bist und Deinen Partner in Ruhe schlafen lassen möchtest.

Bei Ravensberger ansehen*199 €

Vorteile

Geringes Nachschwingverhalten (ideal für unruhige Schläfer)

Hohe Atmungsaktivität (für Frierer und Schwitzer gedacht)

Gutes Preis-Leistungs-Verhältnis

Nachteile

Könnte für schwere Personen zu weich sein

Komfort könnte höher sein

Für Umweltbewusste

allnatura Supra Comfort Matratze

Langlebige Naturlatexmatratze mit einem hohen Raumgewicht (65 kg/m3). Gut: Hochwertige Materialien, aber sehr schwer im Eigengewicht.
  • Stiftung Warentest Testsieger 10/2018 mit “GUT” (2,2)
  • Bezug aus Bio-Baumwolle (bis 60°C waschbar)
  • Sondermaß lieferbar

Für wen ist die allnatura Supra Comfort geeignet?

Die Matratze ist gedacht für:

  • Alle Schlafpositionen (hohe Anpassung und 7 integrierte Liegezonen)
  • Leichte bis schwere Schläfer (3 Härtegrade auswählbar)
  • Allergiker (Bezug  bei hoher Temperatur waschbar, Medicott-Verfahren - ökologisches Veredelungs-Verfahren)

Die Besonderheit ist, dass Du die allnatura Matratze auch in Sondermaßen bestellen kannst. 

Hinzu kommt, dass Du verschiedene Bezugsvarianten auswählen kannst, die je nach Material besser für Allergiker, Schwitzer oder Frierer geeignet sind.

Was sagen die Rezensionen?

Die meisten Kommentare sind positiv und heben das gute Schlafklima und die professionelle Beratung durch den Kundensupport hervor.

Es gibt aber auch Kritik: So ist die Matratze für manche zu fest. 

Oder aber dass die Schlaufen reißen können, wenn man die allnatura Supra wenden möchte (aufgrund des hohen Eigengewichts). 

Bei allnatura ansehen*729 €

Vorteile

100 % Naturlatex (hochwertiges Material)

Hohes Raumgewicht - 65 kg/m3 (lange haltbar)

Testsieger im Jahr 2018 mit “GUT”

Nachteile

Sehr hohes Eigengewicht (ca. 22 kg)

Lange Haltbarkeit

myHome Black Diamond Comfort TFK

Eine weiche bis feste Taschenfederkernmatratze mit modischem schwarzen Bezug.
  • Testsieger Stiftung Warentest 11/2020 (GUT)
  • 7 integrierte Liegeonen für bessere Körperanpassung
  • Lange Haltbarkeit (Note: 1,8)

Für wen ist die Matratze geeignet?

Die Black Diamond Taschenfederkernmatratze ist für Dich gedacht, wenn Du:

  • Schmerzen hast und eine punktgenaue Druckentlastung benötigst
  • Wert auf die Optik liegst (moderner, schwarzer Bezug)

Das Gute ist, dass die Taschenfederkernmatratze aus dem Haus myHome mit 500 Federn im Inneren aufweist. 

Das ist ein Kriterium für eine gute Qualität. 

Was besagen die Rezensionen?

Viele Kunden sind begeistert von dem Liegegefühl sowie vom Preis-Leistungs-Verhältnis. Auch das Design wird positiv hervorgehoben.

Kritik gibt es am Zustand nach dem Auspacken. So hat die Matratze bei manchen Kunden länger gebraucht, sich vollständig zu entfalten.

Und für manche war das Liegegefühl zu weich.

Das Stiftung Warentest Urteil

  Testnote Gewichtung
Liegeeigenschaften 2,2 ("GUT") 40%
Haltbarkeit 1,8 ("GUT") 25%
Bezug 2,0 ("GUT") 10%
Gesundheit und Umwelt 1,6 ("GUT") 10%
Handhabung 2,0 ("GUT") 5%
Deklaration und Werbung 2,5 ("GUT") 10%
Gesamtergebnis 2,1 ("GUT") 100%

Bei Otto ansehen*319 €

Vorteile

Wendeschlaufen für ein einfacheres Wenden

5 Jahre Garantie

Testsieger laut Stiftung Warentest

Allergikerfreundliche Bezug

hohe Anzahl an Federn (500) - gute Qualität

Nachteile

Kleine Personen werden in Rückenlage nicht so gut abgestützt

Kann für schwerere Schläfer zu weich sein

Keine Probeschlafzeit!

Komfortabler Einstieg

Emma 25 Hybrid Matratze

Federkern- und Schaumschicht-Matratze mit guter Druckentlastung.
  • Luftungskanäle im Inneren für besseres Schlafklima
  • Einfacher Einstieg – 25 cm hoch
  • 5 Liegezonen für Druckentlastung
  • 10 Jahre Garantie und 100 Nächte probeschlafen

Für wen ist die Hybridmatratze geeignet?

Die Emma 25 Hybridmatratze ist gedacht für: 

  • Senioren oder Personen, die Probleme beim Einstieg haben (25 cm Komforthöhe)
  • Schwitzer (Luftungskanäle im Inneren)

Du liegst bei der Emma 25 Hybridmatratze auf fünf Schichten. 

Dazu zählen drei Schaumschichten mit interessanten Namen (Airgocell, Linadapt, HRX-Ergobase).

Eine Taschenfederkernebene sowie eine Stabilisierungsschicht ergänzen den Aufbau.

Die Emma 25 Hybrid wurde im Stiftung Warentest Matratzentest (09/2023 [2]) getestet:

Stiftung Warentest Urteil

Kriterien  
Qualitätsurteil "GUT" (1,8)
Liegeeigenschaften "GUT" (2,2)
Gesundheit und Umwelt "BEFRIEDIGEND" (2,6)
Haltbarkeit "SEHR GUT" (0,7)
Bezug "SEHR GUT" (1,2)
Handhabung "GUT" (2,0)
Deklaration "GUT" (2,5)

Bei Emma ansehen*539 €

Vorteile

Komforteinstieg (25 cm), beispielsweise für Senioren

Hohe Atmungsaktivität für Schwitzer

Lange Garantielaufzeit inklusive (10 Jahre)

Gutes Ergebnis von Stiftung Warentest (1,8)

Nachteile

Recht wenige Federn im Inneren (257/m2)

Hoher Preis

Für Umweltbewusste

Kipli Naturlatex Matratze

Weiche bis mittelfeste Naturlatex Matratze aus italienischer Produktion.
  • Hochwertige Qualität - hohes Raumgewicht (85 kg/m3)
  • Wendematratze mit weicherem und mittelfestem Härtegrad
  • 100 Nächte Probeschlafzeit

Für wen ist die Kipli Matratze geeignet?

Die Kipli Naturlatex Matratze ist für Dich gedacht, wenn Du:

  • Bis 100 kg wiegst (sie ist eher weich und stützt ab 100 kg nicht mehr so gut)
  • kein Sparfuchs bist (Preis ist etwas höher)
  • Schmerzen hast und eine gute Unterstützung benötigst

Das Besondere an der Matratze ist die hochwertige Produktion in Italien. 

Hinzu kommt, dass sie aus 100 % Naturmaterialien besteht. 

Und Du kannst selbst entscheiden, welche Seite besser zu Dir passt:

Die Matratze ist auf der einen Seite etwas weicher und auf der anderen Seite fester. 

Was sagen die Rezensionen?

Die meisten Kunden sind begeistert vom Liegekomfort und der guten Unterstützung. Auch die Anpassungsfähigkeit an den Körper wird gelobt. 

Nur der Lieferservice wird von einem Kunden bemängelt; ein anderer merkt an, dass der Schulterbereich nicht weich genug sei.

Wiederum andere kritisieren das etwas höhere Eigengewicht der Matratze.

Bei Kipli ansehen*890 €

Vorteile

Hochwertige Materialien (100% Naturlatex)

Italienische Produktion - gute Qualität

Wendematratze mit zwei Härtegraden

10 Jahre Garantie

Nachteile

Höherer Preis

Hohes Eigengewicht (21 kg - 70x190 cm)

Beste Matratzen laut Stiftung Warentest

Stiftung Warentest [3] ist eine gemeinnützige deutsche Verbraucherorganisation und die bekannteste Stiftung in Deutschland.

Neben den bereits vorgestellten Emma 25 Hybrid und der Schlaraffia myNap TFK sowie der Emma 25 Flip, gibt es weitere gute Matratzen laut Stiftung Warentest:

Wir haben Dir die besten Matratzen laut Stiftung Warentest [4] übersichtlich zusammengestellt:

Schlaraffia myNap TFK Emma 25 Flip Emma 25 Hybrid Breckle Weida Pro Body S allnatura Sanastar Comfort
Test im Jahr 2023 2023 2023 2022 2022
Art TFK Wendematratze Hybridmatratze Schaummatratze Latexmatratze
Für wen geeignet:
  • Schwere Schläfer (>75 kg)
  • Rückenschläfer und Bauchschläfer
  • Personen > 70 kg
  • Schläfer, die ihren genauen Härtegrad nicht kennen
  • Senioren und Personen mit Problemen beim Einstieg
  • Personen mit Schmerzen
  • Personen >80 kg
  • Allergiker
  • Für drucksensible Schläfer geeignet
  • Für Personen mit Schmerzen
Warum ist sie gut geeignet? Aufgrund der hohen Druckentlastung und der x-förmigen Federn Wendbar und somit für leichtere und schwerere Schläfer geeignet Hohe Druckentlastung sowie Komforthöhe (25 cm) Dank fester Mittelzone optimierte Unterstützung, LGA Schadstoffgeprüft [5] Hohe Punktelastizität und sanftere Abfederung
Stiftung Warentest Gesamtnote 1,6 (GUT) 1,7 (GUT) 1,8 (GUT) 2,0 (GUT) 2,2 (GUT)
Beste Note in… Haltbarkeit (0,8 - SEHR GUT)

Haltbarkeit

(0,9 - SEHR GUT)

Haltbarkeit

(0,7 - SEHR GUT)

Deklaration

(1,0 - SEHR GUT)

Haltbarkeit

(0,9 - SEHR GUT)

Bei Otto ansehen*599,99 € Bei Emma ansehen* Bei Emma ansehen*539 € Bei Lidl ansehen* Bei allnatura ansehen*

In unserem Artikel zu den Matratzen Testsiegern der Stiftung Warentest siehst Du weitere Ergebnisse der letzten Jahre.

Aber wichtig zu sagen ist:

Nur weil Stiftung Warentest eine Matratze zur besten gekürt hat, heißt es nicht, dass es automatisch die beste Matratze für Dich ist!

Bei Deiner Matratze kommt es darauf an, dass sie zu Deinen Bedürfnissen passt. Erst dann wird das Modell zur besten Matratze der Welt.

Wir zeigen Dir jetzt, wie Du die Suche am besten angehst:

Unser Ratgeber – So findest Du die beste Matratze für Dich

Die beste Matratze zu entdecken, ist leider nicht so einfach.

Denn es gibt ein großes Matratzen-Sortiment und individuelle Unterschiede hinsichtlich der Schlafbedürfnisse.

Aber kein Problem, wir helfen Dir bei der Suche!

Im nachfolgenden Video erhältst Du zuerst ein paar generelle Tipps von der Stiftung Warentest zum Thema Matratzenkauf:

Bei der Matratzenauswahl kommt es aus unserer Sicht auf verschiedene Faktoren an:

  • Matratzenart (Material)
  • Individuelle Bedürfnisse (Schlaftemperatur, Körpertyp)
  • Schlafposition (Seite, Rücken, Bauch)

Lass uns nun mit den Kriterien im Detail beginnen.

Beste Matratze nach Material

Federkern, Memory-Foam oder Hybridmatratze – da wird einem ja total schwindelig bei so vielen Begriffen!

Aber das richtige Material hat einen erheblichen Einfluss auf Deinen Schlafkomfort.

So kann beispielsweise eine Memory-Foam-Matratze Dich beim Schlafen angenehm warm halten – das ist für Frierer essentiell.

In unserer Material-Übersicht findest Du schnell die beste Matratze für Deine Bedürfnisse:

Beste Memoryschaummatratzen – für Frierer und Personen mit Schmerzen

Memory-Foam (auch viskoelastischer Polyurethanschaum) ist ein Schaum, der aus Polyurethan und chemischen Verbindungen besteht.

Das macht ihn dichter.

Das Besondere: Sein Memory-Effekt!

Wenn Du auf den Schaum drückst, hinterlässt das einen Abdruck, der einige Sekunden bleibt.

Dadurch passt er sich dem Körper gut an und gibt ausreichend Halt. Außerdem speichert Memory-Foam Wärme und gibt diese an Dich ab.

Wir empfehlen Dir die Emma 25 Hybridmatratze*, da sich in der Linadapt-Ebene ein Viscoschaum mit Memory-Effekt verbirgt.

Somit kann sich die Matratze gut an Dich anpassen und Druck entlasten.

Beste Federkernmatratzen - für übergewichtige Personen und Schwitzer

Achte bei Federkernmatratzen auf hochwertige Modelle wie Taschenfederkernmodelle.

Bei dieser sind die spiralförmigen Federn in einzelne Stofftaschen eingearbeitet.

Somit bewegen sie sich unabhängig voneinander und sorgen für eine gute Körperanpassung.

Das bedeutet: Eine bessere Druckentlastung!

Aber sie enthalten nicht nur Federn, sondern sind von Schaumstoffschichten umgeben. Das steigert die Unterstützung beim Liegen.

Damit eignen sie sich als Matratze für Übergewichtige.

Wir empfehlen Dir die Schlaraffia MyNap TFK*, da sie laut Stiftung Warentest eine gute Haltbarkeit erzielt und Druck gut entlasten kann.

Beste Latexmatratzen - für Allergiker

Latexmatratzen können aus Naturlatex [6], synthetischem Latex oder einer Mischung aus beiden bestehen.

Durch ihre dünne Latexschicht sind sie atmungsaktiv und bieten ausreichend Halt beim Liegen.

Außerdem passen sie gut zu Allergikern, da sie Allergenen (Milben) einen schlechten Nährboden zur Vermehrung bieten.

Zu guter Letzt sind sie in der Regel sehr lange haltbar.

Wir empfehlen Dir die allnatura Supra Comfort Matratze*, da sie aus hochwertigem 100 % Naturlatex besteht.

Beste Hybridmatratzen - für Personen, die sich oft bewegen und Schwitzer

Eine Hybridmatratze ist ein Modell, das aus zwei oder mehr Materialien (Federkern und Schaumschicht) besteht.

Dadurch entsteht ein Endprodukt, das besser ist als seine einzelnen Komponenten.

Ist ein Hybridmodell eine Mischung aus Federkern- und Schaummatratze, eignet es sich aufgrund der Abstände zwischen den Federn für Schwitzer

Denn es entsteht ein natürlicher Luftkanal und damit eine hohe Atmungsaktivität.

Auch für Personen, die sich oft bewegen, können Hybridmatratzen helfen.

Denn du sinkst nur minimal ein und federst weniger stark, sobald Du Dich bewegst.

Wir empfehlen Dir die Emma 25 Hybrid*, da sie die Vorteile beider Varianten (Federkern und Schaumschicht) gut vereint.

Aber nicht nur das Material, sondern auch die individuellen Bedürfnisse spielen eine wichtige Rolle bei der Matratzenauswahl.

Beste Matratze nach individuellen Bedürfnissen

Jeder Mensch hat andere Bedürfnisse – manche sind allergisch, andere wiederum haben eher das Problem, nachts schnell zu frieren.

Zu jedem dieser Bedürfnisse passt eine andere Matratzenart besser – beispielsweise können sich Allergene auf Latexmatratzen schlechter vermehren.

In der nachfolgenden Tabelle siehst Du passende Matratzen zu verschiedenen Bedürfnissen:

Beste Matratze für Allergiker Beste Matratze für Schwitzer Beste Matratze für Frierer Beste Matratze bei Rückenschmerzen
Matratzenart Schaumstoffmatratze Gelmatratze Memory-Foam-Matratze oder Visco-Matratzen Memory-Foam-Matratze, Kaltschaummatratze
Empfehlung Kipli Naturlatexmatratze* BeCo Gelschaummatratze GUMO* Emma 25 Hybrid* Emma 25 Hybrid*
Alternative allnatura Supra Comfort Matratze* Schlaraffia Geltex Quantum 180* Emma One Matratze* Ravensberger Ravo-PUR*
Warum sind diese geeignet? Allergene wie Milben können in Schaumstoff schlechter überleben Der Gelschaum absorbiert überschüssige Körperwärme Memory-Foam und Viscoschicht speichern Körperwärme und geben diese an Dich ab Druckentlastend und passt sich gut an den Körper an

Nachdem wir die besten Matratzenarten basierend auf Bedürfnissen besprochen haben, betrachten wir nun, wie die Schlafposition Deine Wahl beeinflussen kann.

Beste Matratze nach Schlafposition

Seite, Rücken, Bauch…? Bei Deiner Matratzenauswahl ist das wichtig!

Denn ist die Matratze zu weich oder hart für Deine Liegeposition, befindet sich die Wirbelsäule nicht mehr in ihrer ergonomischen Form.

Die Folge: Verspannungen, Schmerzen und ein schlechter Schlaf.

Das zeigt uns auch die folgende Studie:

Die Matratze als Schlafunterlage, ihre Art und ihre physikalischen Eigenschaften haben wichtige Auswirkungen auf die Schlafqualität und die Effizienz der Erholung.

The Quantitative Effects of Mattress and Sleep Postures on Sleep Quality

Studie [7]

Daher zeigen wir Dir nun, welche Matratze die beste für die jeweilige Schlafposition ist.

Also los geht’s!

Beste Matratze für Seitenschläfer Beste Matratze für Rückenschläfer Beste Matratze für Bauchschläfer*
Passende Matratzenarten Memory-Foam, Kalt- oder Gelschaum, Latex Federkern, Memory-Foam, Gel- oder Kaltschaum Federkern-, und Hybridmatratze
Wichtige Eigenschaften Möglichst weich, punktelastisch und integrierte Liegezonen Mittelfeste Matratze, druckentlastend und hohe Punktelastizität Möglichst hart, druckentlastend
Warum ist das wichtig? Hüfte und Schultern sollten tiefer einsinken → Wirbelsäule wird gerade Kopf und Beinbereich benötigen Halt → Wirbelsäule liegt ergonomisch richtig Becken benötigt Unterstützung, wodurch kein Hohlkreuz entsteht
Empfehlung Emma 25 Flip* Emma 25 Flip* Emma 25 Hybrid*
Alternative allnatura Supra Comfort* myHome Black Diamond* Ravensberger Ravo-PUR*
Warum sind diese geeignet? weicheres Liegegefühl und optimale Einsinktiefe Punktelastisch und anpassungsfähig Härteres Liegefühl

*Kurze Zusatzinfo zur Bauchschläferposition: Diese Position ist leider gar nicht gesund! Wenn möglich, solltest Du nicht auf dem Bauch liegen.

Der Grund: In dieser Position streckst Du Deinen Nackenbereich zur Seite – Deine Wirbelsäule kommt dadurch in keine gesunde Position.

Aber wenn es nicht anders geht: Nutze eine möglichst harte Matratze, die Druck gut verteilt!

Und nun gut aufgepasst, denn das waren noch nicht alle Faktoren, die Du beim Kauf beachten solltest…

Weitere Kaufkriterien

So viel zu den Bedürfnissen, Schlafpositionen und der Matratzenart. Kommen wir jetzt noch zu weiteren wichtigen Kriterien vor dem Kauf:

Diese Kriterien sind wichtig, um eine passende Matratze zu finden, die außerdem lange Zeit hält.

Lass uns also mit dem ersten Punkt beginnen – dem Härtegrad.

Wie hart sollte Deine Matratze sein?

Matratzen haben verschiedene Härtegrade. Hier gibt es wie bei den Matratzenmaterialien kein richtig oder falsch.

Die Matratzenhärte solltest Du nach Deinen Bedürfnissen wählen:

  • Schlankere Personen und Seitenschläfer sollten weichere Matratzen nutzen, wie beispielsweise die allnatura Supra Comfort*
  • Personen mit einem durchschnittlichen Gewicht und Kombinationsschläfer sollten sich eine mittelfeste Matratze überlegen, wie die Schlaraffia myNap TFK*
  • Schwerere Schläfer und Bauchschläfer sollten eine festere Matratze wählen, wie die Ravensberger Ravo-PUR*
Frau liegt auf Bett
Foto: © Pexels (Krampus Production)

Aber nicht nur die Härte, sondern auch die Größe ist wichtig, bevor Du Dir Deine beste Matratze bestellst.

Die richtige Matratzengröße

Dabei kommt es auf die Größe Deines Schlafzimmers und die Maße Deines Bettes an.

Die Matratze sollte natürlich so groß sein, dass sie auf Dein Bett passt.

Die folgenden Matratzengrößen sind üblich:

Aus unseren Top-Empfehlungen kannst Du Dir die Black Diamond TFK* ansehen.

Diese Federkern Matratze gibt es in allen gängigen Größen (80x200-200x200 cm).

Auch unsere anderen Empfehlungen findest Du in diesen Maßen. Nur die Ravensberger Ravo-PUR gibt es leider nicht in der Größe 200x200 cm.

Aber neben der Größe ist auch die Matratzen-Qualität natürlich bedeutsam.

Matratzen-Qualität - möglichst hohes Raumgewicht

Die beste Matratze zeichnet sich durch eine hohe Qualität aus.

Denn nur auf einer hochwertigen Matratze, kannst Du einen ebenso hochwertigen Schlaf erzielen.

Person liegt auf einem Bett, nur die Beine sind zu sehen
Foto: © Pexels (Burst)

Generelle Qualitätsmerkmale von Premium-Matratzen sind:

  • Eine lange Haltbarkeit
  • Keinerlei Schadstoffe im Material (Oeko Tex [1])
  • Sehr gute Liegeeigenschaften (punktelastisch, gute Druckverteilung)
  • Optimierte Feuchtigkeitsregulierung

Je nach Material - Schaum oder Federkern - gibt es da aber noch feinere Unterschiede:

Qualität der Schaummatratzen

Bei hochwertigen Matratzen stimmt das Raumgewicht:

  • Je höher das Raumgewicht, desto schwerer der Schaumstoff und höher die Elastizität
  • Matratzen mit einem hohen Raumgewicht sind länger haltbar und hochwertiger

Ab einem Wert von 40 kg/m3 kannst Du von einer qualitativ hochwertigen Matratze sprechen.

Das ist bei der Kipli Naturlatex* mit 85 kg/m3 sehr deutlich der Fall.

Frau sitzt im pinkfarbenen Nachthemd auf Bett
Foto: © Pexels (Marcus Aurelius)

Aufgepasst bei Kaltschaummatratzen:

Bei Kaltschaummatratzen ist das Profil des Matratzenkerns wichtig.

Es gibt zweidimensionale und dreidimensionale Würfelschnitte. Beim 2D-Schnitt ist die Oberfläche mit einfachen Querschnitten geteilt.

Beim 3D-Schnitt kommen dazu noch Längssschnitte.

Dreidimensionale Profile verfügen über Luftschlitze, die zu einer höheren Anpassungsfähigkeit des Körpers an die Matratze führen.

Aus diesem Grund sind Matratzen mit einem 3D-Profil qualitativ hochwertiger.

Wir empfehlen die Ravensberger Comfortmatratze Ravo-PUR* mit einem hochwertigen Matratzenkern.

Qualität der Federkernmatratzen

Bei Federkernmatratzen wiederum erkennst Du die Qualität anhand der Feder-Anzahl im Inneren:

  • Je mehr Federn, desto höher ist die Qualität

Wir empfehlen eine Matratze, die mindestens 350 Federn aufweist, sowie beispielsweise bei der Black Diamond TFK*.

Auch die Schlaraffia myNap TFK* kann hier mit 420 Federn punkten.

Kommt eine hohe Qualität aber immer mit einem höheren Preis einher?

Lass uns anschauen, welche Rolle das Budget beim Matratzenkauf spielt.

Das passende Budget

Die beste Matratze für Dich muss nicht unbedingt teuer sein! Daher ist es wichtiger auf das Material und die Probeschlafzeit zu achten.

Frau mit Kreditkarte auf dem Bett
Foto: © Pexels (Liza Summer)

Denn, wenn Du später während der Testphase das Gefühl hast, dass die Matratze 1A zu Dir passt:

Dann hast Du alles richtig gemacht!

Eine möglichst lange Probeschlafzeit ist wichtg

Um Deine Matratze ausreichend zu testen, ist außerdem eine entsprechend lange Probeschlafzeit sinnvoll.

100 Tage sind bei den meisten Herstellern Standard. Manche bieten aber sogar noch eine längere Testzeit an:

Die Probeschlafzeit ist wichtig, weil Du feststellen kannst, ob die Matratze zu Dir passt.

Und keine Sorge: Es kann manchmal etwas länger dauern, bis sich Dein Körper an die neue Schlafunterlage gewöhnt hat.

(Bis zu drei Wochen!)

Deshalb lieben wir eine lange Testzeit: Falls Du nicht zufrieden sein solltest, schicke die Matratze kostenlos zurück

In der nachfolgenden Tabelle siehst Du eine Übersicht der Matratzen und deren Probeschlafzeit:

Matratzenname Testzeit
Kipli Naturlatexmatratze* 30 Tage
Emma 25 Hybrid* 100 Tage
myHome Black Diamond TFK* keine
allnatura supra Comfort* 30 Tage
Ravensberger Ravo-PUR* 30 Tage
Schlaraffia myNap TFK* 30 Tage

Hast Du es Dir nun gut überlegt und weißt, welche Matratze die richtige ist? Super! Dann bleibt ja nur noch eines zu klären:

Warum solltest Du Matratzen online kaufen?

Weil Du Dir Stress sparst und kostbare Nerven behältst!

Einfach online die beste Matratze bestellen, und los gehts:

Sie kommt in ein paar Tagen vakuumiert und geschützt in einer kompakten Box an.

Dann schnappst Du Dir einen Freund und ihr packt gemeinsam Deine neue Matratze aus.

Was Du sicherlich nicht vermissen wirst:

  • Volle Läden (besonders zur Weihnachtszeit)
  • Menschengedränge
  • Ein unübersichtliches Angebot
  • Höhere Preise (online gibt es meistens Rabattierungen)

Und das Beste: Bei den meisten Herstellern erhältst Du eine kostenlose Lieferung & Retoure, sowie eine Probeschlafzeit!

Und wie hilft Matratzentester dabei?

Indem wir Dir helfen, die beste Matratze für Deine Bedürfnisse zu finden. Um Dich weiter zu informieren, sieh Dir am besten die folgenden Artikel an:

Frau mit Notebook und Kaffeetasse auf Bett
Foto: © Pexels (cottonbro studio)

Wir helfen Dir somit bei der Wahl des richtigen Härtegrads oder bei der Empfehlung bestimmter Modelle je nach Bedarf.

Noch immer unsicher, welche Matratze die beste ist?

Keine Sorge, wenn Du bis hierhin gescrollt hast, aber noch immer unschlüssig sein solltest:

Wir haben da weitere Artikel, in denen Du die beste Matratze für Dich finden kannst.

Nach unserem FAQ-Bereich findest Du alle Ratgeber zum Thema Matratzen.

Gemeinsam finden wir die Matratze, die zu Dir passt!

FAQ

  • Welche ist die beste Matratze der Welt?


    Kurz vorab: die eine beste Matratze der Welt existiert leider nicht. 

    Es gibt nur die eine beste Matratze für Dich! 

    Und diese kannst Du mit unserem Ratgeber-Artikel hoffentlich finden. Ein Beispiel einer guten Matratze ist die Hypnia Wellness Supreme.

  • Welche Hersteller sind bekannt für Matratzen-Herstellung?


    Zu bekannten Herstellern von Matratzen zählen die folgenden:

    • Emma Matratzen 
    • allnatura 
    • Kipli 
    • Ravensberger
  • Welche ist die beste Matratze für Kinder und Babys?


    Wir empfehlen Dir die Paradies Mariella Hygienica*, die als Testsieger von Stiftung Warentest (GUT) gekürt worden ist.

    Sie ist luftdurchlässig und hat eine Wellenstruktur im Kern – das kann Kindern bei den Aufstehversuchen helfen.

    Die beste Kindermatratze sieht folgendermaßen aus – Sie ist:

    • schadstofffrei
    • ausreichend fest und verleiht Stabilität
    • sehr punktelastisch
  • Was ist eine “One-fits-all”-Matratze?


    Eine One-fits-all Matratze ist eine Matratze, die scheinbar jedem passt – unabhängig von Größe, Gewicht und Figur.

  • Woran erkenne ich, ob ich eine neue Matratze benötige?


    • Ist die Matratze zu alt: Ersetze sie alle 6-8 Jahre, um Abnutzungserscheinungen wie Durchhängen und Vertiefungen zu vermeiden
    • Sichtbare Abnutzung: Risse, Löcher, Flecken, Dellen, hervorstehende Federn oder verschobener Schaumstoff sind Zeichen, dass die Matratze keinen angemessenen Halt mehr bietet
    • Die Matratze ist laut: Quietschen und Knacken deuten auf ein hohes Alter von Federkern- oder Hybridmatratzen hin
    • Schmerzen am Morgen: Schmerzen beim Aufwachen können ein Zeichen dafür sein, dass die Matratze nicht mehr die nötige Unterstützung bietet
    • Unbequemes Material: Wenn Du Dich nachts nicht mehr wohlfühlst, könnte es an der Matratze liegen
    • Allergien werden schlimmer: Verschlimmerte Allergien können auf Staubmilben und Allergene in der Matratze hinweisen
  • Sind Liegezonen bei einer Matratze wichtig?


    Liegezonen in einer Matratze stützen bestimmte Körperteile. Dazu zählen:

    • Schultern
    • Hüfte
    • Lende

    In diesen Bereichen sollte Dich Deine Matratze besonders gut unterstützen! 

    Beispielsweise sollten Deine Schultern sowie Dein Becken etwas tiefer einsinken können.

    Passiert das nicht, kommt es schnell zu Verspannungen

    …. und unangenehmen Schmerzen.

  • Wie viel kostet eine gute Matratze?


    Eine gute Matratze kann bereits bei einem niedrigen Preis (200 Euro) anfangen und hat nach oben hin kaum Grenzen.

    Viel wichtiger als der Preis ist aber, dass die Matratze zu Deinen Bedürfnissen passt.

    So kann eine günstige Matratze genauso gut passen wie ein teures Exemplar.

  • Quellen

Passende Matratzen - Schnell und einfach finden:

War dieser Beitrag hilfreich?
Fülle bitte das Feld aus
Ja
Nein

Toll! Hast Du weitere Fragen oder Anmerkungen?

Was hätten wir besser machen können?

You may also be interested in:

JA, GERNE! 👍
Nein, danke.