Kühlkissen

Die besten Kühlkissen - unsere Erfahrungen

Letztes Update am: 19.01.2024 Lesedauer: 5 min.

Im Sommer kann es nachts im Bett noch immer ganz schön warm sein. Ein wenig Kälte wäre jetzt optimal! Und ein Kühlkissen ist ideal für einen angenehmeren Schlaf.

Egal, ob Du nachts einfach übermäßig schwitzt oder einfach nur gern kühl liegst.

In unserem Artikel erfährst Du alles zu den besten Kühlkissen.

Kühlkissen

Warum ist ein Kühlkissen besonders?

Ein Kühlkissen kann Dich im Schlaf abkühlen und Deinen Komfort erhöhen. Außerdem sind gute Kühlkissen äußerst atmungsaktiv.

Und in den meisten Fällen durch Schlaftests oder andere Arten von Garantien (Certi PUR oder Oeko Tex 100) geprüft.

Das kühlende Kopfkissen von Vitalice ist ein Beispiel für ein gutes Kühlkissen. Es ist höhenverstellbar und besteht aus viscoelastischem Schaum (gute Anpassbarkeit).

Außerdem bist Du angenehm gekühlt durch den sogenannten ClimaCool Bezug. Im Inneren befinden sich nämlich Ventilationskanäle.

Dadurch ist das Kissen sehr atmungsaktiv und kann Luft gut zirkulieren.

Durch den Visco-Schaum und den Kühleffekt bietet sich das Kühlkissen für alle an, die es nachts gern kühl mögen und normalerweise an Schmerzen leiden.

Zuletzt ist der Kühlkissenbezug auch noch bei 40 Grad waschbar.

Ein Kühlkissen hilft Dir dabei in lauen Sommernächten zu erfrischen
Mit einem Kühlkissen fällt es Dir hoffentlich etwas leichter, in lauen Sommernächten einzuschlafen. Foto: Pexels Andrea Piacquadio

Was ist ein Kühlkissen?

Ein kühles Kissen ist dazu da, Dich nachts im Sommer zu erfrischen. Aber auch generell kann es helfen, wenn Du einfach dazu neigst, stark zu schwitzen.

Eine optimale Schlaftemperatur liegt übrigens zwischen 15 und 20 Grad.

Und erst, wenn die Temperatur in unserem Körper um 2 Grad gesunken ist, können wir beruhigt einschlafen (Studie).

Daher benötigst Du ein Kühlkissen, dass die Temperatur etwas herabsenken kann - für mehr Schlafkomfort und einen gesunden Schlaf.

Zusätzlich kannst Du Dir eine Sommerdecke zulegen, um auch bei hohen Temperaturen gut schlafen zu können.

Aber wie funktionieren die Kühlkissen?

Die Kühlkissen funktionieren mit einer jeweiligen Kühltechnologie. Das klingt zunächst komplizierter als es eigentlich ist.

So viel können wir bereits sagen: In Kühlkissen ist kein Kühlakku enthalten!

Das haben Schlafforscher in den vergangenen Jahren entwickelt. Im Grunde genommen, bestehen die Kühlkissen aus speziellen Materialien (die wir Dir gleich näher vorstellen).

Oder sind vom Aufbau her so konzipiert, dass sie sehr atmungsaktiv sind (Lüftungskanäle im Inneren des Kühlkissens).

Letzten Endes sorgt das für einen kühleren Schlaf.

Angenehm kühl schlafen kann im Sommer sehr schön sein
Ein kühlendes Kissen funktioniert durch den atmungsaktiven Aufbau oder spezielle Materialien im Inneren. Foto: Pexels Julia Volk

Dank der Materialien im Inneren bist Du vor einer Überhitzung geschützt. Denn sie machen das Kissen wesentlich kühler als normale Kopfkissen.

So wie das OKAEI GelCell Kühlkissen, das aus einem kühlenden Gelüberzug besteht. Zudem ist der Kissenbezug atmungsaktiv.

Die verschiedenen Kühlkissen Arten

Wir haben Dir bereits in Kürze ein Gel-Kühlkissen vorgestellt - es gibt aber noch weitere Arten von kühlenden Kissen.

Vor dem eigentlichen Kauf solltest Du Dir die Merkmale der unterschiedlichen Arten genauer ansehen.

Fest steht jedoch, dass es keine einheitliche Größe gibt, die genauso gut zu Dir wie zu Deinem besten Freund passen würde.

Gemeinsam haben die Arten aber alle die speziellen Materialien oder ein gutes Belüftungssystem.

Kühlkissen Arten haben viele Gemeinsamkeiten und feine Unterschiede
Je nach Kühlkissen Art ist die Funktionsweise etwas verschieden. Foto: Pexels Lucas Da Miranda

Wir zeigen Dir nun, was die Kühlkissen Arten ausmacht und welche Vorteile sie haben.

Gel Kühlkissen

Kommen wir zunächst näher zum bereits vorgestellten Kühlkissen mit Gelfüllung oder -überzug.

Denn das ist die gängigste sowie auch beliebteste Art von Kühlkissen.

Kühlender Gelschaum besteht aus kleinen Kristallen im Inneren. Diese weisen den kühlenden Effekt auf.

Das wird im Übrigen auch für Gelmatratzen oder andere Schlafprodukte verwendet und eignet sich prima für Personen, die nachts viel schwitzen.

So wie das Supportiback Kühlkissen mit Gel, das CertiPur zertifiziert ist.

Gelkühlkissen haben den Vorteil, dass die Kristalle die Wärme absorbieren und die Temperatur im Körper optimal geregelt wird.

Bei den Kühlkissen besteht der Schaumstoffkern dann zudem aus Gel oder das kühlende Gelkissen ist mit einem Gelüberzug (im Bezug) ummantelt.

Es existieren zwar noch keine wissenschaftlichen Studien, die diese Wirkung bestätigen, aber Du kannst es selbst einfach mal ausprobieren. Und sehen, ob es funktioniert.

Kühlkissen mit Studie Wirkung nicht ausreichend belegt
Auch wenn es noch keine fundierten Studien gibt, die den Kühleffekt belegen, lohnt es sich ein Kühlkissen auszuprobieren. Foto: Pexels Cottonbro

Memory-Foam Kissen

Ganz im Gegensatz dazu gibt es Memory-Foam-Kissen, die aber eigentlich nicht dafür bekannt sind, zu kühlen.

Memory-Foam ist sogar eher ein sehr wärmendes Material. Aber wieso zählen wir es dann eigentlich auf?

Weil der Memory-Foam vom Grundprinzip zwar Wärme speichert, aber es auch andere, fortschrittlichere Arten gibt.

Hersteller haben etwa hochwertige Memory-Schaum-Modelle entworfen, die durch ihre offenzellige Struktur deutlich atmungsaktiver sind als andere Varianten.

Dadurch können sie Wärme gut ableiten und sind sehr atmungsaktiv.

Außerdem haben Memory-Schaum-Kühlkissen die zusätzliche Eigenschaft, dass sie sich Deine Bewegungen “einprägen”. Dadurch liegst Du immer optimal auf dem Kühlkissen.

Das liegt an den “phase changing materials” (PCM) im Inneren - der Gedächtnisschaum wird damit entworfen - die heutigen Memory-Foam-Zellen können in flüssiger Form abgewandelt werden.

Letzten Endes können diese Zellen überschüssige Wärme entnehmen.

Das Nesaila Kühlkissen beispielsweise weist Memory-Schaum auf. Zudem ist es CertiPur zertifiziert und hat einen waschbaren Bezug:

Hohlfaserkissen

Neben den beliebten Gel-Kühlkissen sind wohl Hohlfasermodelle die häufigste Art, die Du Dir bestellen kannst.

Sie haben den Vorteil, dass sie leicht im Gewicht sind und überdies meist hypoallergene Eigenschaften aufweisen.

Daher sind sie gut geeignet für Allergiker. Dazu kommt, dass sie atmungsaktive Fasern im Inneren haben, wodurch der kühlende Effekt zustande kommt.

Und zu guter Letzt sind Hohlfaserkissen recht günstig.

Am besten, Du hältst beim Kauf Ausschau nach einem ebenso atmungsaktiven Bezug.

Naturfaser-Kühlkissen

Ähnlich wie Hohlfaserkissen funktionieren Naturfaser-Kühlkissen. Außer, dass sie noch ein wenig mehr Vorteile haben.

Dadurch kosten sie auch etwas mehr als Hohlfaser-Exemplare.

Im Prinzip lassen sie die Luft auch durch die Fasern im Kissen zirkulieren.

Liegen kannst Du besonders auf einem qualitativ hochwertigen Kühlkissen gut
Halte Ausschau nach dem Kühleffekt, aber auch nach einem angenehmen Liegekomfort. Foto: Pexels (Pixabay)

Nur können sie ähnlich wie Wolle Wärme optimal regulieren. Sie leiten durch die natürliche Eigenschaft (Wolle bei Schafen in der freien Natur) Feuchtigkeit gut ab.

Latex-Kühlkissen

Latex entsteht aus der Gewinnung von Baumsaft und ist ein nachhaltig produzierter Stoff. Somit tust Du beim Kauf eines Latexkissen der Umwelt etwas Gutes.

Ein Latexkissen funktioniert etwas anders als die bisher vorgestellten Arten. Denn Latex hat bereits an sich eine natürliche offenzellige Struktur, die eine Top-Atmungsaktivität bereitstellt.

Außerdem weisen die Latex-Kühlkissen kleine Nadellöcher auf, die die Luft strömen lassen. Dadurch gelangt warme Luft nach draußen und kalte Luft nach drinnen.

Zudem ist Latex auch sehr langlebig - so hast Du auch jahrelang etwas von Deinem Kühlkissen.

Latex wird übrigens auch in Matratzen verwendet.

Wir empfehlen Dir das Latexkissen von Letti Moderni mit Gellatex Kern: Gel und Latex (Naturlatex und SBR Latex). Der Bezug ist obendrein 100% Baumwolle.

Und das Kissen ist schadstofffrei (geprüft).

Wie lange ist die Haltbarkeit von Kühlkissen?

Machst Du Dir Sorgen, dass Dein Kühlkissen nicht so lange halten könnte? Keine Sorge, wenn Du Dir ein qualitativ hochwertiges kühlendes Kissen kaufst, hast Du lange etwas vom Kühleffekt.

Denn bei minderwertigen Modellen kann es vorkommen, dass die kühlende Wirkung nachlässt.

Daher ergibt es Sinn, dass Du vorab auf die Garantiezeit schaust. Bietet ein Hersteller mehrere Jahre Garantie, musst Du Dir keine Gedanken machen.

Und kannst das Kissen mit Kühlwirkung zur Not zurückschicken.

Beispielsweise hat das Tempur Cloud Cool-Touch Kissen eine lange Garantiezeit von 3 Jahren:

Für wen eignen sich Kühlkissen denn?

Ganz simpel gesagt, ist ein Kühlkissen für Dich perfekt, wenn Du einfach schnell und stark schwitzt.

Mit einem guten Kühlkissen wirst Du schneller und angenehmer einschlafen
Kühlkissen eignen sich besonders dann, wenn Du stärker schwitzt. Foto: Pexels (Ketut Subiyanto)

Aber neben dieser Tatsache sind Kühlkissen auch für Frauen in den Wechseljahren geeignet. Denn in dieser Zeit kommt es zu unliebsamen Beschwerden.

Unter anderem Nachtschweiß beispielsweise.

Die Kältetherapie durch Kühlkissen kann auch bei Verspannungen oder Prellungen hilfreich sein!

Außerdem ist ein Kühlkissen ideal für Personen, die generell an nächtlichem Schwitzen leiden.

Darüber hinaus können Kühlkissen auch während der Schwangerschaft (übermäßiges Schwitzen aufgrund der hormonellen Veränderung) helfen.

Solltest Du Dich also bei einem dieser Punkte angesprochen fühlen, ist ein Kühlkissen eine gute Wahl!

Und übrigens: Nicht nur Menschen können bei sommerlicher Hitze profitieren!

Kühlkissen oder Kühlmatten für Hunde sind eine beliebte Möglichkeit, bein unseren Vierbeinern im Sommer für Abkühlung zu sorgen.

Das beste Kühlkissen nach der Schlafposition

Liegst Du am liebsten auf der Seite und Dein Partner aber eher auf dem Rücken? Es gibt verschiedene Schlafpositionen, aber die gängigsten sind die auf dem Rücken, auf dem Bauch sowie auf der Seite.

Neben dem Kühleffekt sowie dem Komfort ist es natürlich auch entscheidend, ob das kühlende Kissen zu Deiner Schlafposition passt.

Aufwachen lässt es sich auf einem Kühlkissen bequem
Das Kühlkissen muss perfekt zu Deiner Schlafposition passen. Foto: Pexels Alena Shekhovtcova

Wir zeigen Dir das beste Kühlkissen je nach Schlafposition.

Kühlkissen für Seitenschläfer

Personen, die gerne auf der Seite liegen, benötigen generell gesehen ein Seitenschläferkissen.

Dieses ist etwas tiefer und fester im Aufbau. Daher ist es wichtig beim Kauf des Kühlkissens festzustellen, ob das Kissen fest genug ist, um Deine Schultern sowie den Kopf zu stützen.

Lege es am besten in Deinen Warenkorb und probiere es aus. Wenn Du bemerkst, dass es zudem tief genug ist, damit Deine Wirbelsäule optimal ausgerichtet ist, heißt es:

Behalten!

Wir empfehlen Dir das Paradies Kühlkissen, das nach Oeko Tex 100 zertifiziert und medizinisch getestet ist:

Bestes Kühlkissen für Rückenschläfer

Klar ist, dass Rückenschläfer ein Kissen benötigen, dass mittelhoch und mittelfest ist.

Wichtig beim Kühlkissen für Rückenschläfer ist, dass es den Kopf sowie die Schulter optimal abfedert.

Außerdem darf der Rückenschläfer nicht zu tief einsinken. Das ist beim Amazon basics Kühlkissen mit Memory-Foam der Fall:

Kühlkissen für Bauchschläfer

Personen, die auf dem Bauch schlafen, benötigen ein Kissen, das nicht sonderlich hoch ist.

Wenn Du gerne auf dem Bauch schläfst, kannst Du das Kissen auch weglassen. Der Kopf sollte in dieser eher ungünstigen Schlafposition zumindest so nah wie möglich an der Matratze aufliegen.

Auf dem Bauch solltest Du im Optimalfall nicht schlafen
Probiere als Bauchschläfer aus, ohne Kissen zu schlafen. Foto: Pexels Andrea Piacquadio

Alternative zum Kühlkissen

Nicht nur mit einem Kühlkissen kannst Du es Dir angenehm kalt in Deinem Schlafzimmer machen. Wir haben noch ein paar weitere Tipps für Dich.

Nutze eine kühlende Decke

Zusätzlich zu Deinem neuen Kühlkissen kannst Du Dir eine kühle Bettdecke bestellen. Diese werden auch als Sommerdecken bezeichnet und sind leichter als gewöhnliche Decken.

Sie haben zudem die Eigenschaft, dass sie Feuchtigkeit gut regulieren können und atmungsaktiv sind. Wie zum Beispiel die Sleepling Sommerdecke.

Sie besteht aus 90% Daunen und 10% Federn - das bedeutet, sie hat eine gute Qualität.

Zudem wiegt sie nur 250 Gramm und ist außerdem noch waschbar bei bis zu 60 Grad.

Klimageräte

Und wenn alles nichts mehr hilft, Du in einer Dachgeschosswohnung lebst und die Hitze sich staut?

Dann können Klimageräte dabei helfen, Dich abzukühlen.

Wir können Dir beispielsweise das Comfee Klimagerät empfehlen. Es hat einen Abluftschlauch und Du kannst es flexibel in der Wohnung einsetzen.

Kühlkissen reinigen

Ab und zu solltest Du Dein Kühlkissen auch mal waschen, beziehungsweise den Kopfkissenbezug.

Denn in sehr lauen Sommernächten kann es mal passieren, dass ein Schweißfleck einfach nicht mehr aus dem Kühlkissen verschwindet.

Da ist es gut, wenn Du Dein Kühlkissen bei 40 Grad oder mehr in der Maschine reinigen kannst. Das erhöht nämlich die Lebensdauer Deines kühlenden Kissens.

Ein waschbares Kühlkissen ist besser - entscheide Dich für dieses
Achte beim Kauf von Deinem Kühlkissen darauf, dass Dein Bezug vom kühlenden Kissen waschbar ist. Foto: Pexels Andrea Piacquadio

In der Produktbeschreibung steht, ob der Bezug von Deinem Kältekissen abnehmbar und waschbar ist.

Wo kann ich Kühlkissen kaufen?

Dein Kühlkissen kannst Du bei vielen verschiedenen Herstellern bestellen.

Unser Tipp: Entscheide Dich für den Online-Kauf, denn dann hast Du eine größere Auswahl, erhältst eine bessere Übersicht der Preise und bekommst das kühlende Kissen nach Haus geliefert.

Zum Beispiel kannst Du Dein Kühlkissen bei Amazon, Tempur oder Otto bestellen. Diese sind qualitativ meistens sehr hochwertig (insbesondere bei Tempur).

Kühlkissen bei DM oder Kühlkissen von Rossmann gibt es derzeit nicht - diese sind aber ab und zu in speziellen Aktionswochen erhältlich.

Hier findest Du derzeit nur Kühlpads - diese sind wiederverwendbar. Lege sie einfach in das Gefrierfach und warte, bis sie abgekühlt haben.

Dasselbe gilt für Kühlkissen von Lidl oder Kühlkissen von Aldi.

Sieh Dir unsere Empfehlung von Amazon an:

Kühlkissen Preise

Die Kosten für ein Kühlkissen sind unterschiedlich und sind davon abhängig, wie hoch die Qualität ist.

Ein hochwertiges Kühlkissen von Tempur beispielsweise kostet beispielsweise mehr als 150 Euro. Du erhältst aber bereits gute Kühlkissen auf Amazon oder Otto für Preise ab 20 Euro.

In der folgenden Tabelle siehst Du, wie viel die Kühlkissen kosten können:

Preisklasse Betrag Online kaufen
Niedrig 10-50 Euro Auf Amazon ansehen*
Mittel 50-100 Euro Bei Otto ansehen*
Hoch 100-200 Euro Bei Amazon ansehen*

Zu den Preisen kommen dann nur noch die jeweiligen Versandkosten - die Lieferung ist für Amazon Prime Mitglieder kostenlos, Otto berechnet ungefähr 5 Euro Versand.

Und bei Tempur ist der Versand kostenlos.

Kühlkissen Probeliegen und Kühlkissen Retoure

Am besten ist es, wenn Du Dein Kühlkissen während der Probezeit (meistens zwischen 14 und 30 Tagen) - in guten Fällen eher 30. Das ist bei Tempur beispielsweise der Fall.

Wenn Dir das Kühlkissen dann gefällt, kannst Du es behalten.

Und falls nicht, einfach kostenlos zurückschicken.

Achtung: Bei Otto hast Du eher 14 Tage, es Dir zu überlegen.

Kühlkissen Fazit

Nach unserem kleinen Kühlkissen “Test” stellen wir fest:

Kühlkissen eignen sich für alle, die an nachts stark schwitzen. Übrigens gibt’s auch alternativ für Dich Kühlkompressen oder ein Kühlpack, das alternativ ganz gut kühlt.

Und für Deinen vierbeinigen Liebling auch eine Kühlmatte.

Entscheide Dich besser für ein etwas hochwertiges Exemplar
Von einem hochwertigen Kühlkissen wirst Du längere Zeit etwas haben. Foto: Pexels Andrea Piacquadio

Ein kühlendes Kissen muss zudem nicht teuer sein - es gibt bereits sehr gute Modelle im Online-Shop unter 100 Euro inkl MwSt.

Gib ebenso darauf acht, dass Dein Kühlkissen mit einer guten Matratze sowie einem tollen Topper und Lattenrost in Deinem Schlafzimmer Platz finden:

Wir wünschen Dir auf jeden Fall eine erholsame Nacht sowie einen tollen Schlafkomfort auf Deinem erfrischenden Kühlkissen!

FAQ

Mary Autorin

Mary

Content Writer

Ich bin Mary, eine leidenschaftliche Naturliebhaberin und Umweltschützerin. Mein Herz schlägt für das Gärtnern, und in meinem eigenen grünen Paradies finde ich Ruhe und Erfüllung.

Wochenenden bedeuten für mich Zeit im Garten, wo ich mich liebevoll um meine Blumen und Gemüsepflanzen kümmere.

Beruflich setze ich mich als Umweltschützerin mit Hingabe für nachhaltige Praktiken und erneuerbare Energien ein. Jeder Tag ist für mich eine Möglichkeit, einen Beitrag zum Schutz unserer Umwelt zu leisten und die Welt ein Stückchen grüner zu gestalten.

Lerne den Rest des Matratzentester Teams kennen

War dieser Beitrag hilfreich?
Leave us a comment
Fill out this field
Ja
Nein

Great! Do you have any questions or comments? We'd love to hear your feedback

What would have made it better? We'd love to hear your suggestions:

Das könnte Dich auch interessieren

    JA, GERNE! 👍
    Nein, danke.