Matratze 200x200 cm

Matratze 200x200 cm: Komfort für Singles, Paare und Familien!

Letztes Update am: 29.12.2023 Lesedauer: 3 min.

Eine 200x200 cm Matratze bietet viel Platz zum Drehen und Wenden. Das quadratische Format ist nicht nur das breiteste, sondern wegen seiner Größe auch das komfortabelste Matratzenmaß. Der Vorteil dieser Matratzengröße liegt auf der Hand. Neben einem erhöhten Liegekomfort bietet eine 200x200 cm Matratze eine durchgängige Liegefläche ohne störende Besucherritze. Diese Matratze ist ideal, wenn beide Partner die gleichen Ansprüche haben und keine allzu großen Gewichtsunterschiede bestehen. Vorteilhaft für Eltern ist außerdem, dass ein Kind oder Baby problemlos in die Mitte passt. Eine 200x200 cm Matratze bietet auf jeden Fall genügend Fläche.

Matratze 200x200 cm

Mehr Informationen zur 200x200 cm Matratze

Größe 200×200 Zentimeter (2×2 Meter)
Liegefläche 4,0 m² (Quadratmeter)
Für Singles geeignet?

Für Paare geeignet?

Alternativen zur 200x200 Matratze?

200x200 cm Matratzen haben einen entscheidenden Vorteil: Es entsteht kein störender Spalt in der Mitte. Die Schläfer können auf dieser Matratze gemütlich kuscheln, ohne dass einer von beiden in den Spalt abrutscht. Darüber hinaus gibt es genug Platz für den Nachwuchs.

Doch auch wenn die 200x200 cm Matratze ein sehr komfortables Matratzenmaß darstellt, so existieren bei einer durchgängigen Matratze neben den zahlreichen Vorteilen auch Nachteile. Beispielsweise sind Matratzen in diesem Format oft schwer zu transportieren und zu wenden. Zudem müssen die Schläfer bei der Wahl der richtigen Matratze Kompromisse eingehen. Häufig Matratzen dieser Größe auch sehr teuer.

Zwei 100x200 cm Matratzen können hier eine gute Alternative darstellen. Zwei einzelne Matratzen bieten den Vorteil, dass jeder Schläfer genau die Matratzenart wählen kann, die zu den eigenen Bedürfnissen, Schlafgewohnheiten und zum eigenen Gewicht passt. Des Weiteren wird ein unruhiges Schlafverhalten des Partners als weniger störend wahrgenommen. Eine dadurch auftretende "Besucherritze" kann mithilfe einer Liebesbrücke verhindert werden.

Spar-Tipp: Die Schlummerparadies Optima Klassik

Bei dieser Matratze handelt es sich um eine hochwertige 7-Zonen HR Kaltschaummatratze der Marke Schlummerparadies. Viele Kunden berichten von einem einzigartigen Wohlfühlfaktor. Dies liegt vor allem an den guten Klimaeigenschaften der Matratze und einer hohen Punktelastizität. Des Weiteren bietet die Matratze ein 7 Zonen 2D Wellenschicht System, was sich optimal an den Körper anpasst. Das Beste an dieser Matratze ist jedoch, dass sie zu einem sehr günstigen Preis angeboten wird. Erfahre hier mehr.

Weitere Vorteile der Matratze:

  • Gutes Preis-Leistungsverhältnis
  • Made in Germany
  • Sehr gut für Allergiker geeignet
  • Härtegrade H2 und H3
  • 7 Liegezonen
  • Raumgewicht von 40
  • Oeko-TEX Standard 100, Klasse 1
    LGA Schadstoffgeprüft

Diese Schritte sollte man beim Matratzenkauf beachten

Ein großes Angebot an Matratzen führt schnell dazu, dass die Kunden bei der Wahl der Matratze überfordert und unmotiviert sind. Daraus resultiert entweder eine zu überhasteten Entscheidung oder aber, dass gar keine neue Matratze gekauft, sondern auf der alten weitergeschlafen wird. Dies ist natürlich nicht ratsam. Bei der Matratzenwahl heißt es, die richtige Wahl zu treffen. Sonst schießt man nicht nur Geld in den Wind, sondern schläft auch schlecht. Gut für den Körper ist das natürlich nicht. Mit diesen fünf Schritten solltest du beim nächsten Matratzenkauf (alle 6-8 Jahre) keine kalten Füße bekommen:

  1. Matratzen-Budget
    Direkt zum Anfang sollte das Budget festgelegt werden. So kann man schon in den Anfangsphase einige Modelle aussortieren und das Angebot dadurch verkleinern. Je nach Bedürfnis und Geldbeutel kann man Matratzen unter 200 € kaufen oder aber zu einem teuren Premiummodell greifen.
  2. Matratzen-Härtegrad
    Entscheidend ist auch der Matratzen-Härtegrad. An dieser Stelle tun sich die meisten besonders schwer. Der Härtegrad gibt - wie der Name schon verrät - die Härte einer Matratze an. Meistens sind die Matratzen in weich (H2), mittel (H3) und fest (H4) eingeteilt, wobei teilweise auch die Härte 3 schon als fest oder mittelfest deklariert wird. Welchen Härtegrad man braucht, hängt von einem selbst ab. Es kommt dabei auf das Körpergewicht, Körpergröße und auch auf die bevorzugte Liegeposition an. Wichtig ist aber auch das eigene Empfinden: schläft man lieber hart oder weich? Grundsätzlich kann man sagen, dass kleine und leichte Personen eher eine weichere Unterlage benötigen, wohingegen für große und schwere Personen oftmals eine härtere Matratze besser geeignet ist.
  3. Beachte deine bevorzugte Liegeposition
    Nicht jede Matratze ist für jede Schlafposition geeignet. Auch wenn der Hersteller es behauptet. Rückenschläfer sind beispielsweise mit einer Taschenfederkernmatratze gut bedient, während Personen, die gerne auf der Seite schlafen besser eine weichere Schaummatratze (z.B. Visco-Matratze oder Latexmatratze) wählen. Die Schlafposition ist ebenfalls ein Kriterium für den Härtegrad. Schläft man auf dem Rücken, braucht man eine festere Unterlage, damit der Körper nicht durchhängt (Hängematten-Effekt). Bauchschläfer sollte eine mittelfeste Matratze kaufen.
  4. Brauchst du was bestimmtes?
    Um einen Fehlkauf direkt am Anfang vermeiden zu können, solltest du darauf achten, ob du etwas bestimmtest benötigst, über das nicht unbedingt jede Matratze verfügt. So verringert sich natürlich auch nochmal die Auswahl. Wenn du beispielsweise Allergiker bist, solltest du besonders auf das verwendete Material im Kern und im Bezug achten. Außerdem wäre es natürlich gut, wenn der Bezug möglichst heiß gewaschen werden könnte. Menschen mit körperlichen Beschwerden wie Rücken- oder Nackenschmerzen sollte auf Liegezonen achten, sodass ein ergonomisch richtig Einsinken möglich ist. Auch Matratzen mit Visco-Schaum werden häufig zu orhtopädischen Zwecken eingesetzt. Besonders große Personen sollten lieber zu einer Sondergröße (z.B. 200x210 cm, 200x220 cm) greifen, damit die Füße nachts nicht die Matratze überragen.
  5. Gibt es eine Testphase?
    Wir empfehlen den Onlinekauf. Hier ist das Angebot meist übersichtlicher zusammengefasst und man hat keinen aufdringlichen Verkäufer neben sich. Außerdem wird einem die Matratze bis nach Hause geliefert und man muss sich nicht selbst um den nervigen Transport kümmern. Der größte Vorteil ist allerdings, dass die meisten Anbieter online eine Testphase anbieten. Diese ist in vielen Fällen bis zu 100 Tagen lang! Damit kann man in Ruhe selbst testen, ob die ausgewählte Matratze wirklich geeignet ist oder nicht. Bei Nichtgefallen wird die Matratze meistens kostenlos abgeholt. Das Geld bekommt man natürlich auch wieder.

Du benötigst eine andere Größe?

Die 200x200 cm Matratze ist dir zu groß? Probier's doch mal mit einer anderen Größe.

80x200 cm
90x200 cm
100x200 cm
120x200 cm
140x200 cm
160x200 cm
180x200 cm

FAQ

Lina Autorin

Lina

Content Writer

Als eine Person, die mit Schlafproblemen zu kämpfen hat, erkenne ich den unschätzbaren Wert einer erholsamen Nachtruhe.

Meine Mission besteht darin, anderen die Wichtigkeit eines gesunden Schlafs zu vermitteln und sie auf ihrem Weg zu unterstützen, das optimale Schlafsystem für ihre Bedürfnisse zu finden.

Ich bin fest davon überzeugt, dass jeder das Recht hat, jede Nacht einen möglichst erholsamen Schlaf zu erleben.

Lerne den Rest des Matratzentester Teams kennen

War dieser Beitrag hilfreich?
Leave us a comment
Fill out this field
Ja
Nein

Great! Do you have any questions or comments? We'd love to hear your feedback

What would have made it better? We'd love to hear your suggestions:

Das könnte Dich auch interessieren

    JA, GERNE! 👍
    Nein, danke.