Stiftung Warentest Matratzen

Beste Stiftung Warentest Matratzen – unser Überblick (2018-2024)

Letztes Update am: 29.02.2024 Lesedauer: 5 min.

Die Stiftung Warentest ist auch für die Produktwelt der Matratzen das Prüfinstitut mit den umfassendsten Prüfkriterien und den vollständigsten Testergebnissen.

In regelmäßigen Abständen veröffentlicht das Prüfinstitut neue Matratzen-Tests.

Geprüft werden die verschiedensten Matratzen: von normalen Schaummatratzen, über Latexmatratzen, bis hin zu Federkernmodellen.

Seltener testet die Stiftung Warentest sogar auch andere Schlafprodukte und macht sich auf die Suche nach dem besten Bett, Lattenrost oder Kissen.

Ein Nachteil ist jedoch, dass die Testergebnisse der Stiftung Warentest (abgesehen von der Endnote) ohne Weiteres gar nicht so einfach einzusehen sind.

Dafür muss man entweder das entsprechende Testheft kaufen oder sich einen Online-Zugang gegen Bezahlung freischalten.

Aus diesem Grund präsentieren wir Dir in diesem Beitrag die wichtigsten Erkenntnisse, die Prüfmethoden und einige Testsieger der Stiftung Warentest aus den letzten Jahren mit der Gesamtnote „Sehr gut“ und „Gut“.

Mehrere Personen an einem Tisch, Mann mit Brille, Frau mit Brille

Vorteile durch einen Test von Stiftung Warentest

  • Potenzielle Käufer erhalten einen Überblick getesteter Matratzen und können vergleichen.
  • Du erfährst, ob die Matratze für Dich geeignet ist.
  • Die Vor- und Nachteile der jeweiligen Matratzenart werden auf einem Blick präsentiert.
  • Du findest heraus, mit welchem Kriterium die Matratze am meisten punkten konnte.

Nachteile durch einen Test von Stiftung Warentest

  • Zu hohe Erwartungen durch ein gutes Testurteil und eventuell eine spätere Enttäuschung.
  • Ersetzt nicht das persönliche Probeliegen und Testen der Matratzen.
  • Nur bestimmte Produkte werden geprüft, andere Matratzenarten werden wiederum nicht aufgeführt.
  • Ausführliche Testberichte gibt es nur gegen Bezahlung

Stiftung Warentest Testsieger

Schlaraffia myNap TFK

Eine mittelfeste Federkernmatratze mit 7 Liegezonen. Gut: besonders haltbar, weniger gut: könnte für manche zu fest sein.
  • Pflegeleichter Bezug aus Polyester (max. 40 Grad waschbar)
  • Besonders gute Note im Punkt Haltbarkeit (0,8 – SEHR GUT)
  • 420 Federn im Inneren - gute Qualität
  • Oeko Tex zertifiziert 
  • 5 Jahre Garantie

Für wen ist die Schlaraffia myNap TFK geeignet?

Die Schlaraffia myNap TFK ist gedacht für:

  • Personen bis 100 kg (mittelfester Härtegrad)
  • Schläfer mit Becken- oder Rückenschmerzen (gute Druckentlastung)
  • Schwitzer (atmungsaktiv dank Luftkanäle im Inneren)

Die Besonderheit ist die speziell geformte Feder im Inneren. Sie ist nach oben und unten breiter, wodurch sie in der Mitte schmaler ist.

Dadurch formt sie ein “X”. 

Der Vorteil: Höherer Komfort über die gesamte Liegefläche verteilt.

Zu guter Letzt hat sie nicht nur bei Stiftung Warentest mit “GUT” abgeschnitten, sondern auch bei Haus & Garten Test eine gute Leistung (1,7) erzielt.

Was sagen die Rezensionen?

Die Matratze erzielt überwiegend positive Rückmeldungen. Die meisten heben das gute Liegegefühl und die Top-Verarbeitung hervor.

Nur wenige bemängeln, dass das Modell zu unbequem und hart sei.

Das Stiftung Warentest Urteil

So sieht die Beurteilung im Detail aus:

Kriterium Beurteilung
Liegeeigenschaften 2,1 ("GUT")
Haltbarkeit 0,8 ("SEHR GUT")
Bezug 1,5 ("SEHR GUT")
Gesundheit und Umwelt 1,4 ("SEHR GUT")
Handhabung 2,0 ("GUT")
Deklaration 2,5 ("GUT")
Gesamturteil 1,6 ("GUT")

Bei Otto ansehen*599,99 €

Vorteile

Stiftung Warentest Testsieger mit Note: “GUT”

Hochwertige Qualität - 420 Federn im Inneren

Haus & Garten Note: 1,7

Nachteile

Kann für manche zu hart sein

Zwei Härtegrade in einem

Emma 25 Flip Matratze

Lässt sich drehen, wie Du es benötigst – eine Matratze mit zwei Liegeflächen (verschiedene Härtegrade).
  • Emma 25 Flip Matratze umdrehbar
  • Komforthöhe von 25 cm
  • Ein Nachteil: Zu Beginn kann die Matratze einen chemischen Geruch aufweisen
  • Verfügbar in 90x200 cm bis 200x200 cm
  • Besteht aus 5 Schaumschichten und bietet 2 Härtegrade
  • Ausgezeichnet als Testsieger bei Stiftung Warentest in der Kategorie Wendematratzen (03/2023)

Die Emma 25 Flip Schaummatratze lässt sich für flexible Liegepräferenzen umdrehen, bietet dadurch zwei unterschiedliche Liegeflächen und somit die Wahl zwischen zwei Härtegraden.

Ideal, falls Du noch unschlüssig bist, ob Du einen festeren oder weicheren Liegekomfort bevorzugst.

Emma 25 Flip Matratze - Fakten

Ein weiterer Vorteil ist der waschbare Bezug der Emma Flip, der sich leicht abnehmen und bei 40°C in der Waschmaschine reinigen lässt – sehr praktisch für den Fall von Missgeschicken.

Die Emma Flip 25 ist in einer Vielzahl von Größen erhältlich!

Zielgruppe der Emma 25 Flip: In unserem Test haben zwei Personen unterschiedlichen Gewichts die Matratze ausprobiert.

Unsere Empfehlung richtet sich an Personen mit einem Gewicht von etwa 70 kg aufwärts.

Dank der Möglichkeit, zwischen zwei Härtegraden der Wendematratze zu wählen, eignet sie sich für jede Schlafposition.

Jedoch sollten schwerere Bauchschläfer eher zu Modellen mit stärkerer Stützkraft und höherem Härtegrad greifen, um ausreichend Unterstützung im Beckenbereich zu erhalten.

Die Emma Matratze ist ebenfalls eine gute Wahl, wenn Du unsicher bist, welcher Härtegrad für Dich der richtige ist. Ein einfaches Wenden der Matratze ermöglicht es Dir, die gewünschte Festigkeit zu finden.

Bei Zweifeln kannst Du die 100-Nächte-Testphase sowie die 10-jährige Garantie auf den Matratzenkern nutzen.

Stiftung Warentest und die Emma 25 Flip

Interessant zu wissen: Die Emma 25 Flip wurde im neuesten Matratzentest von Stiftung Warentest (03/2023) bewertet.

Bei Emma ansehen*399 €

Vorteile

Waschbarer Bezug

Zwei Härtegrade in einem

100 Tage Testzeit und 10 Jahre Garantie

Nachteile

Unangenehmer Geruch zu Beginn

Erreicht nicht die angegebenen 25 cm Höhe

Bisherige Sieger unter den Matratzen (seit 2018 bis jetzt)

Im Nachfolgenden erfährst Du, welche Produkte die am besten jemals getesteten Matratzen sind. Wenn Du jedoch lieber mehr zu unseren Favoriten erfahren möchtest, sieh Dir gerne unseren beste Matratzen Artikel an.

Die Emma One Matratze

Mit der Note von 1,7 ("Gut") gehört die Emma One Matratze zu den besten jemals getesteten Matratzen.

Nur zwei andere Matratzen erreichten dasselbe Testergebnis: die baugleiche Dunlopillo Elements sowie die Bodyguard Matratze des Konkurrenten Bett1.

Vorteilhaft ist, dass die Emma One* frei von Pilling ist und somit einen hohen Qualitätsstandard bietet.

Durch einen Mix des hauseigenen HRX-Schaums und des Airgocell-Schaums, soll der Körper optimal unterstützt werden und ein hoher Schlafkomfort garantiert werden.

Zu den Vorteilen dieser Matratze zählt:

  • Die Matratze ist in mehr als fünf Größen erhältlich
  • Atmungsaktiver Bezug
  • Adaptiver Viscoschaum
  • Stabiler HRX Schaum
  • Anschmiegsamer Airgocell®-Schaum
  • OEKO Tex Standard 1000
  • 10 Jahre Garantie
  • 100 Tage Probeschlafen

Gesamtbewertung der Stiftung Warentest:

  • Liegeeigenschaften: 2,1
  • Haltbarkeit: 1,5
  • Bezug: 1,6
  • Gesundheit & Umwelt: 1,9
  • Handhabung: 1,2
  • Deklaration und Werbung: 1,4

Die Dunlopillo Elements Matratze

Zu den ungeschlagenen Testsiegern gehört auch die Dunlopillo Elements Matratze.

Diese konnte im Test eine Gesamtbewertung von 1,7 („Gut“) erzielen und bettet laut Stiftung Warentest „jeden Körpertyp“ gut.

Interessanterweise unterscheiden die Dunlopillo Elements und Emma One sich vom Aufbau überhaupt nicht.

Frau liegt auf Fell

Die Dunlopillo Elements* wird aber teurer angeboten und soll vor allem für den Retailer-Handel eingesetzt werden.

Zu den Vorteilen der Dunlopillo Matratze gehören:

  • Die körpergerechte Anpassung, die durch einen Mix aus Viscoschaum und punktelastischen Schaum gelingt.
  • Optimale Durchlüftung, durch den klimaaktiven Bezug und der offenzelligen Struktur der Matratze.
  • Hervorragende Druckentlastung.
  • Garantie über 10 Jahre.
  • Abnehmbarer und waschbarer Bezug

Gesamtbewertung der Stiftung Warentest:

  • Liegeeigenschaften: 2,1
  • Haltbarkeit: 1,5
  • Bezug: 1,6
  • Gesundheit & Umwelt: 1,9
  • Handhabung: 1,2
  • Deklaration und Werbung: 1,4

Bett1.de Bodyguard (Testsieger-Matratze 2018)

Die Bett1 Matratze Bodyguard ging als Testsieger zuletzt im Jahr 2018 aus einem Matratzen Test hervor.

Dort erhielt sie die Note 1,7 („Gut“).

In den Kategorien Handhabung (1,2), Deklaration und Werbung (1,1) sowie hinsichtlich des Bezugs (1,4) hat sie sehr gute Noten erhalten.

Im neuen Ergebnis vom Test 03/2021 hat sich das jedoch geändert, denn die Bett1 Matratze kommt nur noch auf eine Note von 2,6 ("BEFRIEDIGEND").

Gesamtbewertung der Stiftung Warentest:

  • Liegeeigenschaften: 2,1
  • Haltbarkeit: 1,6
  • Bezug: 1,4
  • Gesundheit & Umwelt: 2,2
  • Handhabung: 1,2
  • Deklaration und Werbung: 1,1

Bodyguard enttäuscht im 03/2021 Test

Im März 2021 erschien zum ersten Mal ein Test der Stiftung Warentest von Duo-Wendematratzen. Mit dabei war auch die Bodyguard mit ihren beiden Liegeflächen.

Doch gerade die alternative Liegeseite wurde der Bett1 Matratze* zum Verhängnis.

Denn diese Seite überzeugte die Tester bei den Liegeeigenschaften überhaupt nicht und riss so die Gesamtnote auf 2,6 ("BEFRIEDIGEND") herunter.

Trotz des eher mäßigen Urteils wurde die Bodyguard-Matratze aber Testsiegerin im dieser Ausgabe 02/2021.

Getestet wurde die wendbare Bodyguard Matratze auch in 140 x 200 cm. Auch hier erhielt sie nur die Note 2,7 ("BEFRIEDIGEND").

Gesamtbewertung der Bodyguard im 03/2021 Test

  • Liegeeigenschaften: 2,2
  • Liegeeigenschaften alternative Seite: 3,0
  • Haltbarkeit: 1,4
  • Haltbarkeit alternative Seite: 1,4
  • Bezug: 1,4
  • Gesundheit & Umwelt: 1,3
  • Handhabung: 1,2
  • Deklaration und Werbung: 1,9

In manchen Bereichen konnte die Bodyguard sich also im Vergleich zum vergangenen Test aus dem Jahr 2017 verbessern.

Fest steht aber auch, dass die Liegeeigenschaften der alternativen Seite definitiv enttäuscht haben.

Matratzen Testsieger von Stiftung Warentest (2023)

Im Jahr 2023 hat die Stiftung Warentest zum ersten Mal Wendematratzen unter die Lupe genommen.

Eine eigenständigen Test für Wendematratzen mit 2 unterschiedlichen Härtegraden ist also einzigartig bei Stiftung Warentest.

Was alles wichtig ist und welche Matratzen gewonnen haben, erfährst Du jetzt.

Was ist eine Wendematratze eigentlich?

Kurz und knapp: Eine Wendematratze hat zwei Härtegrade in einem Modell. Das ist H2 und H3 oder H3 und H4.

Der Vorteil ist, dass Du dann je nach Deinem Bedürfnis die härtere oder weichere Seite verwenden kannst.

Damit hast Du eine höhere Chance direkt die richtige Härte für Dich zu finden. Auf der anderen Seite haben diese Duomatratzen den Nachteil, dass Du sie zur Pflege nicht wenden kannst.

Und sie somit schneller bei starker Benutzung verschleißen.

Welche Kriterien prüft Stiftung Warentest bei den Wendematatzen?

Die Stiftung Warentest hat 7 Matratzen untersucht.

Hierbei waren die folgenden Arten von Matratzen vertreten

  • 5 Schaumstoff Wendematratzen
  • 2 Federkern Wendematratzen

Außerdem wichtig: Das Prüfinstitut hat sich nur Matratzen in der Größe 90x200 cm für den Test angeschaut.

Damit die Matratzen ordentlich getestet werden können, untersucht die Stiftung Warentest die Wendematratzen mit den HEIA-Typen.

Frau liegt auf Bett, liest

Das sind Buchstaben, die jeweils für eine Körperform stehen. Dadurch können Käufer besser abschätzen, welche Matratze zu ihnen passt.

Welche Matratzen haben nun mit welcher Note abgeschnitten?

Im Test gewonnen hat die Emma 25 Flip Matratze mit einer Bewertung von 1,7! Vor allem bei den Themen Haltbarkeit (Note: 0,9) und Gesundheit (1,2) hat sie mit tollen Noten gepunktet.

Die Sun Garden Memovita (Note 1,9) und die Breckle Weida Ocean Blue (Note 2,2) haben ebenso eine ordentliche Punktzahl erreicht.

Auch Beco2Dreams* (2,3) sowie die Livarno Wendematratze* (2,8) haben ordentlich abgeschnitten.

Zu guter Letzt hat das Prüfinstitut auch Federkern-Wendematratzen untersucht, unter anderem die f.a.n Duo Top sowie die Hn8 Schlafsysteme Sleep Balance TFK.

Matratzen Testsieger von Stiftung Warentest (2022)

Zum Jahresbeginn 2022 im Februar hat die Stiftung Warentest wieder einen neuen Matratzen-Test veröffentlicht.

In dieser neuen Auflage wurden 7 Matratzen mit Schaumstofffüllung sowie 7 neue Latexmatratzen unter die Lupe genommen.

Die beste Schaumstoffmatratze 2022

In der Kategorie der Schaumstoffmatratzen hat sich im neuesten Test der Stiftung Warentest in der Ausgabe 03/2022 die MFO VitaSan Komfort als Testsieger durchgesetzt.

Die Matratze erhielt die starke Gesamtnote 2,0 ("GUT") und konnte ganz besonders in den Kategorien Haltbarkeit (1,1) und Gesundheit und Umwelt (1,3) ein beeindruckendes Ergebnis erzielen.

Doch auch gute Liegeeigenschaften (2,0) haben der MFO VitaSan* die Spitzenposition im diesjährigen Test eingebracht.

Gesamtbewertung der Stiftung Warentest:

  • Liegeeigenschaften: 2,0
  • Haltbarkeit: 1,1
  • Bezug: 3,2
  • Gesundheit & Umwelt: 1,3
  • Handhabung: 3,0
  • Deklaration und Werbung: 2,9

Die beste Latexmatratze 2022

Unter den Latexmatratzen hat sich im diesjährigen Matratzen Test die Allnatura Sanastar Comfort gegen die Konkurrenz durchgesetzt.

Die Sanastar Comfort* wurde mit der Gesamtnote 2,2 ("GUT") bewertet und wird von den Prüfern vor allem für ihre Eignung für alle Körpertypen in Seiten- und Rückenlage gelobt.

Die Matratze von Allnatura ist außerdem die einzige aus 100% Naturlatex, die im neuesten Test mit dem Qualitätsurteil "GUT" ausgezeichnet wurde.

Gesamtbewertung der Stiftung Warentest:

  • Liegeeigenschaften: 2,0
  • Haltbarkeit: 1,1
  • Bezug: 3,2
  • Gesundheit & Umwelt: 1,3
  • Handhabung: 3,0
  • Deklaration und Werbung: 2,9

Testsieger aus früheren Jahren

Nun folgt ein Überblick der Sieger aus den vorherigen Jahren.

Damit bist Du im Bilde, welche der getesteten Matratzen am ehesten für Dich geeignet ist.

Der Stiftung Warentest Matratzen Testsieger 2021

Im Herbst 2021 stand der letzte Federkernmatratzentest der Stiftung Warentest auf dem Programm.

In der Ausgabe 10/2021 standen ingesamt 14 Federkernmatratzen auf dem Prüfstand.

Nach den vergangenen Tests etwas überraschend konnte in dieser Ausgabe jede zweite getestete Matratze ein gutes Gesamturteil zielen.

Das Rennen gemacht hat aber die Emma Dynamic im Format 140 x 200 cm!

Und das mit der beeindruckenden Gesamtnote 1,8 ("GUT") sogar mit komfortablem Vorsprung vor der zweitplatzierten Matratze Badenia Trendline BT1000 Classic.

Gesamtbewertung der Stiftung Warentest:

  • Liegeeigenschaften: 2,3
  • Haltbarkeit: 0,8
  • Bezug: 1,8
  • Gesundheit & Umwelt: 1,4
  • Handhabung: 2,9
  • Deklaration und Werbung: 1,3

Und auch in der Größe 90 x 200 wurde die Emma Dynamic Testsiegerin, mit der Note 2,2 ("GUT")!

Wichtig: In der Zwischenzeit wurde die Emma Dynamic in Emma One Federkern* umbenannt!

Die am besten bewerteten Matratzen 2020

Im Federkernmatratzen-Test der Ausgabe 11/2020 der Stiftung Warentest wurde die Otto My Home Black Diamond Comfort* Matratze zur Testsiegerin gekürt.

Die weiche Taschenfederkernmatratze war die preisgünstigste Matratze im Test und erhielt mit dem Gesamturteil 2,1 ("GUT") trotzdem die beste Benotung.

Gesamtbewertung der Stiftung Warentest:

  • Liegeeigenschaften: 2,2
  • Haltbarkeit: 1,8
  • Bezug: 2,0
  • Gesundheit & Umwelt: 1,2
  • Handhabung: 1,6
  • Deklaration und Werbung: 2,5

Die Meradiso 7-Zonen-Matratze von Lidl ging mit einem Endergebnis von 2,1 („Gut“) als Testsieger im März 2020 unter den neu geprüften Matratzen hervor.

Die Meradiso 7-Zonen-Kaltschaummatratze* zeichnet sich aus durch eine optimale Druckentlastung und ein ausgezeichnetes Schlafklima.

Sie ist außerdem pflegeleicht und hat im Test vor allem in der Kategorie Gesundheit und Umwelt 1,2 („Sehr gut“) abgeschnitten.

Gesamtbewertung der Stiftung Warentest:

  • Liegeeigenschaften: 2,1
  • Haltbarkeit: 1,4
  • Bezug: 2,9
  • Gesundheit & Umwelt: 1,2
  • Handhabung: 2,0
  • Deklaration und Werbung: 3,8

Eine weitere empfehlenswerte Matratze im Jahr 2020

Eine weitere im Jahr 2020 positiv bewertete Matratze kommt ebenfalls aus dem Hause MFO – und zwar die VitaSan 7-Zonen-Kaltschaummatratze*.

Sie konnte ebenfalls mit einem Testergebnis von 2,1 („Gut“) überzeugen.

Die gute Matratze liefert eine starke ergonomische Unterstützung und ist in verschiedenen Größen sowie Härtegraden erhältlich.

Gesamtbewertung der Stiftung Warentest:

  • Liegeeigenschaften: 2,0
  • Haltbarkeit: 1,6
  • Bezug: 3,0
  • Gesundheit & Umwelt: 1,3
  • Handhabung: 2,9
  • Deklaration und Werbung: 3,1

Vor allem hinsichtlich der Gesundheit und Umwelt hat sie mit dem Ergebnis 1,3 („Sehr gut“) abschneiden können.

Die HN8 Schlafsysteme Taschenfederkernmatratze – Testsieger Frühjahr 2019

Testsiegerin im Jahr 2019 unter den Matratzen war die HN8 Federkernmatratze.

Diese konnte im Matratzentest der Stiftung Warentest eine Gesamtnote von 2,3 („Gut“) erzielen.

Die Auswahl ist groß, da zwischen verschiedenen Härtegraden und Größen gewählt werden kann.

Laut Hersteller selbst definiert sich die Matratze durch folgende Eigenschaften:

  • Druckentlastung
  • Körperunterstützung
  • Klima
  • Haltbarkeit / Raumgewicht

In allen vier Punkten konnte die Matratze die Tester überzeugen und zählt somit zu den besten Matratzen des Jahres 2019.

Gesamtbewertung der Stiftung Warentest:

  • Liegeeigenschaften: 2,4
  • Haltbarkeit: 1,4
  • Bezug: 1,8
  • Gesundheit & Umwelt: 2,1
  • Handhabung: 2,8
  • Deklaration und Werbung: 2,9

Malie Polar (Testsieger 2018)

Die Malie Polar wurde im Jahr 2018 geprüft worden und erhielt damals eine positive Bewertung von 2,2 („Gut“) erhalten.

Punkten konnte sie vor allem im Bereich Bezug sowie in der Kategorie Haltbarkeit (das Raumgewicht gilt diesbezüglich als Kennzahl).

Die Malie Polar* hat 5 ergonomische Liegezonen und stützt die Wirbelsäule optimal. Daher ist sie besonders für Personen geeignet, die an Rückenschmerzen leiden.

Gesamtbewertung der Stiftung Warentest:

  • Liegeeigenschaften: 2,2
  • Haltbarkeit: 2,0
  • Bezug: 1,4
  • Gesundheit & Umwelt: 2,3
  • Handhabung: 2,6
  • Deklaration und Werbung: 2,1

Stiftung Warentest Matratzen Topper

Bisher hat die Stiftung Warentest leider noch keine Matratzen-Topper getestet, was wir ziemlich schade finden.

Denn schließlich sind die Topper ein beliebtes Mittel, um den Schlafkomfort einer Matratze noch ein wenig aufzupimpen und so für einen besonders guten Schlaf zu sorgen.

Kindermatratzen mit den besten Noten

Im Jahr 2020 sind Kinder- und Babymatratzen von Stiftung Warentest getestet worden. Das Ergebnis fällt negativ auf, denn jedes zweite Produkt hat scheinbar grobe Mängel.

Matratze Jonas bei JYSK (zuvor Dänisches Bettenlager)

Testsiegerin mit der Bestnote 1,8 („Gut“) wurde in diesem Test die Matratze Jonas.

Der Hersteller hieß zum Testzeitpunkt noch Dänisches Bettenlager, wurde aber kürzlich in JYSK umbenannt.

Die Komfortschaum Matratze ist vor allem in den Kategorien Sicherheit und Handhabung sehr gut (1,0).

In der Größe 60 x 120 cm kostet die Kindermatratze derzeit 80 Euro. Sie ist aber auch in der Größe 70 x 140 cm erhältlich.

Darüber hinaus hat die Komfortschaum Matratze einen abnehmbaren, waschbaren Bezug.

Gesamtbewertung der Stiftung Warentest:

  • Liegeeigenschaften: 1,8
  • Haltbarkeit: 2,1
  • Sicherheit: 1,0
  • Bezug: 1,8
  • Handhabung: 1,0
  • Deklaration und Werbung: 2,3
  • Gesundheit & Umwelt: 1,7

Matratze Skönast von Ikea

Fast genauso gut wurde die Matratze Skönast von Ikea bewertet, die insbesondere bei den Kriterien Handhabung (1,0) und Sicherheit (1,0) überzeugen konnte.

In der Gesamtbewertung hat sie eine Note von 2,0 („Gut“).

Es gibt sie in der Größe 60 x 120 cm sowie 70 x 140 cm.

Die IKEA Skönast Schaummatratze* besteht darüber hinaus aus Polyester und Baumwolle und hat einen abnehmbaren, waschbaren Bezug.

Gesamtbewertung der Stiftung Warentest:

  • Liegeeigenschaften: 2,0
  • Haltbarkeit: 2,6
  • Sicherheit: 1,0
  • Bezug: 1,8
  • Handhabung: 1,0
  • Deklaration und Werbung: 2,6
  • Gesundheit & Umwelt: 1,3

Matratzenkauf – Testsieger bei Amazon

Auch im Online-Portal Amazon kannst Du einige Matratzen finden, die in den letzten Jahren von Stiftung Warentest getestet und mit Gut bewertet worden sind.

Gute Beispiele hierfür sind zum Beispiel die Emma One und die Matratze Bodyguard von Bett1.de, die wie bereits beschrieben jeweils die beste Bewertung aller von der Stiftung Warentest getesteten Matratzen erreicht haben – eine 1,7 ("GUT").

Erkenntnisse aus den Tests

Der Einkauf der Testprodukte im Handel erfolgt anonym. Stiftung Warentest prüft regelmäßig Matratzen, die in der Größe 90 x 200 cm verfügbar sind.

In der Regel werden Testprodukte ausgewählt, für die die Hersteller den Härtegrad H2 oder H3 angeben.

Die wichtigsten Schlussfolgerungen aus den Testergebnissen der Stiftung Warentest bei Matratzen:

Wertigkeit und Liegeeigenschaften einer Matratze haben nicht unbedingt etwas mit dem Preis zu tun.

So haben bei der Stiftung Warentest einige günstige Matratzen gut oder sehr gut abgeschnitten.

Umgekehrt haben einige teure Matratzen zum Teil nur durchschnittlich gute oder gar wenig zufriedenstellende Testergebnisse aufgewiesen.

Die „beste Matratze“ existiert nicht

Die Vorstellung von der „besten Matratze“ für jeden ist durch tiefgreifende Tests längst überholt.

Denn auch die individuellen Bedürfnisse jeder schlafsuchenden Person spielen eine wichtige Rolle.

Vor allem Matratzen von einigen Top-Herstellern fallen in vielen Tests der Stiftung Warentest durch.

So beispielsweise auch bei Babymatratzen, wo das Halbmetall Antimon nachgewiesen werden konnte.

Der richtige Matratzen-Härtegrad

Zu den individuellen Voraussetzungen gehört neben dem Körpergewicht insbesondere auch die Relation von Körpergewicht und Körpergröße.

Zur Bestimmung des optimalen Härtegrads erhältst Du eine erste Orientierung mithilfe des Härtegrad-Rechners von Matratzentester.

Und wie kannst Du herausfinden, welchen Härtegrad Du am besten bei Rückenschmerzen wählst?

Das kommt auf Dein Körpergewicht an. Generell darf die Matratze nicht zu weich sein, denn sonst sinkt Dein Körper zu stark ein und es entstehen Liegekuhlen.

Je nach Gewicht solltest Du darauf achten, dass die Matratze nicht zu weich und auch nicht zu hart ist.

Bis 80 kg empfehlen wir Dir den Härtegrad H2, zwischen 80 und 100 kg den Härtegrad H3 und darüber hinaus eine harte Matratze mit Härtegrad H4.

Keine einheitlichen Härtegrade

Gegenüber den vom Hersteller angegebenen Härtegraden ist Skepsis angebracht.

Bei einem Test im Jahr 2014 wurden beispielsweise 17 Matratzen mit der Angabe „Fest“ (H3) getestet.

Nur fünf Matratzen entsprachen tatsächlich diesem Härtegrad. 12 Matratzen wiesen andere Härtegrade auf – darunter waren sechs Matratzen weich oder sogar sehr weich, zwei Matratzen waren mittel-fest.

Körperform spielt eine entscheidende Rolle bei den Tests

Zusätzlich wird in den Matratzentests auch die Eignung für die Rücken- oder Seitenlage berücksichtigt.

Mit einer Einteilung in vier verschiedene Körpertypen, die sich aus Gewicht und Körperform ergeben, hat die Stiftung Warentest ein weiteres Zusatzkriterium zur Eignung einer Matratze eingeführt: das HEIA-System.

Dieses fließt im Zuge der Testergebnisse auch in die Bewertung der Eignung ein.

Die vier Körpertypen (HEIA) der Stiftung Warentest:

Typ H

Typ I Typ E Typ A

Groß, schwer

Klein, leicht

Groß, schwer

Klein

Schulter breiter/schwerer als Hüfte Schultern und Taille ähnlich breit Schultern und Hüfte ähnlich breit

Bauch und Hüfte breiter als Schultern

Die Wahl der richtigen Matratzenart

Wie man sieht, sind die Kriterien für die Wahl der richtigen Matratze – je nach persönlichen Voraussetzungen und Vorlieben – relativ vielfältig.

Aus diesem Grund gilt unsere grundlegende Empfehlung:

Vor einer Kaufentscheidung ist es zielführend, wenn Du Dich im ersten Schritt an fundierten Informationen orientierst.

Dabei können bestimmte Matratzenarten bereits ausgeschlossen werden und andere Matratzentypen favorisiert werden.

Die Notwendigkeit des Probeliegens

Entscheidend bleibt das Probeliegen – am besten zu Hause – die beste Gewähr für ein gutes Liegegefühl und dauerhaften Liegekomfort.

Wichtig: Das Rückgaberecht vieler Anbieter reicht von zwei Wochen bis hin zu 100 Tagen.

Dabei sind hinsichtlich eines Rückgaberechts viele Online-Händler großzügiger als so mancher Einzelhändler.

Mehr zum Rückgaberecht im Online-Handel erfährst Du in unserem passenden Artikel.

Was wird getestet? Und wie werden die Ergebnisse gewichtet?

Stiftung Warentest prüft Matratzen in Bezug auf die folgenden Kriterien:

  • Liegeeigenschaften
  • Haltbarkeit
  • Bezug
  • Gesundheit & Umwelt
  • Handhabung
  • Deklaration und Werbung.

Dabei haben die Liegeeigenschaften mit 40 % und die Haltbarkeit mit 25 % den größten Einfluss auf die Gesamtnote, die in fünf Abstufungen attestiert wird:

von „Sehr Gut“ und „Gut“ über „Befriedigend“ und „Ausreichend“ bis „Mangelhaft“.

Hier geben wir Dir einen ersten Überblick, was Stiftung Warentest prüft und wie die Ergebnisse für die Gesamtnote gewichtet werden.

Testkriterium

Einzeltests zu diesem Kriterium

Einfluss auf Gesamtnote

Liegeeigenschaften

Rücken-/Seitenlage für vier Körperformtypen

Kontaktfläche und Druckverteilung

Lageänderungswiderstand / Schulterklappeffekt

Komforteigenschaften
(z.B. Punktelastizität, Nachschwingverhalten, Geräusche)

40%

Haltbarkeit

Dauerwalzversuch, verbunden mit dem Einfluss von Feuchtigkeit und Temperatur

25%

Bezug

Waschbarkeit

Beeinträchtigung durch Nässe

Verarbeitung (Nähte, Passform)

10%

Gesundheit und Umwelt

Raumluftbelastung durch flüchtige organische Verbindungen

Geruchsbelästigung

Schadstoffe (z.B. Pestizid-Rückstände, Weichmacher)

Entsorgung (Trennbarkeit der Materialien)

10%

Handhabung

Transport und Wenden der Matratze
(z.B. ausreichend große Schlaufen)

5%

Deklaration und Werbung

Wahrheitsgehalt von Angaben zu Material, Matratzenaufbau, Härte, Aussagen zu Gesundheit und Umwelt

10%

Wie erfolgen die Qualitäts- und Eignungstests?

1. Haltbarkeit

Der Test wird mit einer Dauerwalze für eine Nutzungsdauer von acht Jahren durchgeführt.

2. Haltbarkeit unter Einfluss von Feuchtigkeit und Wärme

Der Test zur Feststellung der Haltbarkeit wird – zusätzlich zum Einsatz der Dauerwalze – durch eine Klimakammer ergänzt.

In dieser Kammer werden 37 Grad Celsius und 80% Luftfeuchtigkeit erzeugt.

So wird der Einfluss von Feuchtigkeit und Wärme auf die Belastbarkeit festgestellt.

3. Härteprüfung

Mit diesem Test werden Kuhlenbildung und Materialermüdung festgestellt.

Zusätzlich werden mögliche Abweichungen der Herstellerangaben vom tatsächlichen Härtegrad festgestellt.

4. Liegeeigenschaften

Das ist der wichtigste Test von Stiftung Warentest. Er erfolgt in eine Reihe von Einzeltests, u.a. auch in Verbindung mit der Eignung für die oben beschriebenen 4 Körperform-Typen.

Test der Stützfunktion

Nach und vor dem Walzversuch.

Prüfung der Kontaktfläche
Dieser Test erfolgt mittels Airbrush-Pistole, mit der die Konturen der liegenden Person nachgezeichnet werden.

Druckverteilungsmessung
Der blaue und rote Bereich am Monitor zeigt, wo Druck und Gewichtsbelastung am höchsten sind.

Verformungsmessung
Hier wird die richtige Lage der Wirbelsäule in Rückenlage geprüft.

Abstützeigenschaften in Seitenlage
Entscheidend ist der gerade Verlauf der Wirbelsäule. Abweichungen sind ein Hinweis auf mangelhafte Ergonomie.

Lageänderungszustand
Bei diesem Test wird ein möglicher Schulterklappeffekt geprüft, der sich negativ auf einen erholsamen Schlaf auswirkt.

Gute Punktelastizität als Komforteigenschaft
Hier wird festgestellt, im welchem Ausmaß Schulter und Gesäß einsinken.

Gesundheits- und Umwelttest
Das ist die Prüfung von Matratzenkern und Bezug auf mögliche Geruchsbelästigung und Schadstoffe.

Spezifische Fragen und Antworten zu den getesteten Matratzen

Welche Matratze ist bei Rückenschmerzen am geeignetsten?

Von den getesteten Matratzen eignen sich vor allem die Emma One und die Malie Polar bei Schmerzen im Rückenbereich.

Welche Matratzen sind gut und gleichzeitig auch günstig?

Die folgenden drei getesteten Modelle sind gut bewertet und gleichzeitig auch noch preiswert: MFO VitaSan 7-Zonen-Kaltschaum (249 Euro), die Meradiso 7-Zonen-Matratze und die HN8 Schlafsysteme Taschenfederkernmatratze Matratze.

Welche Matratze ist generell besser – Taschenfederkern oder Kaltschaum?

Das kommt auch ganz darauf an, was für ein Schlaftyp Du bist.

Eine Taschenfederkernmatratze, wie die im Jahr 2019 geprüfte MFO Taschenfederkernmatratze, eignet sich für schwerere Personen, die eine hohe Stabilität und Stützkraft benötigen.

Diese Matratzenart sorgt für ein angenehmes Schlafklima, da die Hohlräume zwischen den Federn als Klima- und Belüftungskanäle fungieren.

Eine Kaltschaummatratze, wie die geprüfte MFO VitaSan 7-Zonen, ist wärmeisolierend und allergikerfreundlicher als andere Arten.

Vor allem, wenn Du an einem unruhigen Schlafverhalten leidest, solltest Du über eine Kaltschaummatratze nachdenken.

Frau schläft

Welche Matratze ist am besten für Seitenschläfer geeignet?

Hier passen auch die Kaltschaummatratzen gut – wie die getestete MFO Vita San 7-Zonen.

Das Gewicht von Seitenschläfern wird auf wenige Punkte verteilt, die dann jedoch stark belastet werden.

Dadurch entsteht ein hoher Druck auf den Schulter- und Hüftbereich. Die Matratze sollte aufgrund dessen etwas weicher sein.

Seitenschläfer sollten vor dem Kauf einer neuen Matratze bedenken, dass der Schulter- und Hüftbereich nur so tief einsinken darf, dass die Wirbelsäule noch eine gerade Linie bildet, um Schmerzen zu vermeiden.

Und für Bauchschläfer oder Rückenschläfer?

Für Bauchschläfer sind vor allem Kaltschaummatratzen, wie die geprüfte Meradiso 7-Zonen Matratze, hervorragend.

Denn bei einer solchen Schlafposition ist es wichtig, dass die Matratze das Becken stützt, wodurch die Wirbelsäule entspannen kann.

Auch für Rückenschläfer eignen sich Matratzen mit einem variablen Härtegrad, die nicht zu fest sind.

Optimal ist eine 7-Zonen Stützfunktion – wie bei den getesteten Matratzen Meradiso oder MFO VitaSan.

FAQ

Lina Autorin

Lina

Content Writer

Als eine Person, die mit Schlafproblemen zu kämpfen hat, erkenne ich den unschätzbaren Wert einer erholsamen Nachtruhe.

Meine Mission besteht darin, anderen die Wichtigkeit eines gesunden Schlafs zu vermitteln und sie auf ihrem Weg zu unterstützen, das optimale Schlafsystem für ihre Bedürfnisse zu finden.

Ich bin fest davon überzeugt, dass jeder das Recht hat, jede Nacht einen möglichst erholsamen Schlaf zu erleben.

Lerne den Rest des Matratzentester Teams kennen

War dieser Beitrag hilfreich?
Leave us a comment
Fill out this field
Ja
Nein

Great! Do you have any questions or comments? We'd love to hear your feedback

What would have made it better? We'd love to hear your suggestions:

Das könnte Dich auch interessieren

    JA, GERNE! 👍
    Nein, danke.